Hoch zu Ross nach Engleshof

Als Erinnerung gibt es die Pfingstrittmedaille. Bild: zer

Querfeldein durch das Luhetal führte der Wanderausritt die Haflingerzüchter und Pferdefreunde Kemnath am Buchberg. Zum ersten Mal machten sie Rast in Engleshof.

Den 15. Wanderausritt startete der Zuchtverein vom Gruberhof und vorbei an der Gröbermühle. Ohne Probleme bewältigten die zehn Reiter und Kutscher der vier Gespanne die zehn Kilometer lange Strecke, die Georg Hägler auswählte

Als Reiterlager stellte Andreas Uschold seine Wiese in Engleshof zur Verfügung. Dort sattelten die Ausflügler die Pferde ab, um sie zu tränken und pflegen. Vorsitzender Martin Klier von der Freiwilligen Feuerwehr war ebenfalls mit seinen Damen zur auf dem Rastplatz eingetroffen, um die hungrige Reitergruppe mit Brotzeit und Getränken zu stärken.

Vorsitzender Lorenz Gebert von den Haflingerzüchtern dankte bei Kaffee und Kuchen den freiwilligen Helfern für die Einladung nach Engleshof: "Wir sind schon durch die gesamte Nordoberpfalz geritten, sind heuer aber zum ersten Mal nach Engleshof gekommen. Das wollen wir nächstes Jahr wiederholen". Er freute sich, dass auch Dekan Hans Klier aus der Pfarrei Selb die Reiter empfing und überreichte ihm als Erinnerung die diesjährige Pfingstrittmedaille.
Weitere Beiträge zu den Themen: Engleshof (39)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.