Hochkaräter in der Halle

Vor viel Publikum und mit Bande beim Turnier in Auerbach: Im vergangenen Jahr spielte der FC Amberg noch mit Torhüter Philipp Hutzler (rechts), jetzt steht er beim Gastgeber SV 08 Auerbach im Kasten. Bild: Ziegler

Futsal gegen Hallenfußball oder Kreismeisterschaft kontra klassisches Turnier. Am Sonntag spielen zeitgleich die einen in Vohenstrauß, die anderen in Auerbach. Pikant: Die einen und die anderen sind die gleichen, denn der FC Amberg, die DJK Ammerthal, der FV Vilseck, der SV Etzenricht und die SpVgg SV Weiden nehmen an beiden Turnieren teil. Bleibt die Frage, wer in welcher Besetzung wohin fährt.

Immer wieder hört man die Meinung, dass Fußball in seiner schönsten Form in der Halle gespielt wird. Nicht beim Futsal, sondern beim klassischen Budenzauber mit Rundum-Bande. Wer sich dazu eine eigene Meinung bilden will, kann dies beim Edeka-Schöffler-Cup in Auerbach, eines der bestbesetzten Hallenturniere der Region, tun.

Regional- bis Kreisliga

Zehn Mannschaften treten am Sonntag, 4. Januar, ab 13 Uhr in der Helmut-Ott-Halle an. Angesagt haben sich der zweifache Gewinner der Vorjahresturniere, SV Seligenporten (Regionalliga) sowie vier Bayernliga-Teams der Region: DJK Ammerthal, FC Amberg, SpVgg Bayern Hof und SpVgg SV Weiden.

Dazu kommen drei Mannschaften aus der Landesliga: SV Etzenricht, ASV Pegnitz und FV Vilseck. Der Bezirksligist SV TuS/DJK Grafenwöhr und Kreisligist und Gastgeber SV 08 Auerbach komplettieren das Zehnerfeld, das sich auf zwei Gruppen verteilt.

Brisantes Treffen

Seit Jahren ist es Tradition, dass einige der Mannschaften, die in Auerbach zu sehen sind, bereits wenige Tage zuvor bei dem nicht minder renommierten Medienhaus-Cup in Weiden wetteiferten. In der Gruppe A stoßen gleich Teilnehmer des Medienhaus Cups aufeinander, was dieser Gruppe eine zusätzliche Brisanz verleiht. Alle erreichten sie dort das Halbfinale: Die SpVgg Bayern Hof wurde Dritter, der SV Etzenricht belegte Rang zwei und Gastgeber Weiden holte den Turniersieg. Alle drei Mannschaften müssen auch in Auerbach als heiße Favoriten gehandelt werden. Die SpVgg SV Weiden als Tabellenführer der Bayernliga trumpfte im vergangenen Jahr schon in der Auerbacher Halle auf und stieß ins Finale vor.

Gleich vier Favoriten

Der SV Etzenricht, im Vorjahr Dritter, findet regelmäßig den Weg ins Halbfinale und ist sowohl ein echtes Hallen- wie auch ein Turnierteam. Trainer Faruk Maloku feiert mit der SpVgg Bayern Hof Premiere in Auerbach. Mit dem Landesligisten ASV Pegnitz stößt ein früherer Turniersieger hinzu, der im letzten Jahr Platz vier belegte. Vier Favoriten also in dieser Gruppe und dazu der kleine Außenseiter SV 08 Auerbach aus der Kreisliga.

Aus der Gruppe B könnte Seligenporten den Pokal endgültig nach Hause nehmen. Der einzige Verein, dem das gelang, ist der FSV Erlangen-Bruck mit Siegen in den Jahren 2005 bis 2007. Der FC Amberg, das zweite Großkaliber der Gruppe B, erzielte in Weiden Platz 4 und im Vorjahr den fünften Platz in Auerbach. Damals stand der jetzige Auerbacher Keeper Philipp Hutzler bei den Ambergern im Kasten.

Jonczy gut bekannt

Mit der Verpflichtung von Michael Jonczy ist der DJK Ammerthal ein echter Transfer-Coup gelungen, zählt er doch zu einem der treffsichersten Kicker der ganzen Region. Auch Jonczy ist dem Auerbacher Publikum gut bekannt. Er wurde 2011 mit dem SC Eltersdorf Torschützenkönig.

Zu diesen großen Namen gesellt sich mit dem FV Vilseck ein Neuling auf dem Auerbacher Hallenboden. Die Vilsecker haben mit dem Aufstieg in die Landesliga im Sommer 2014 den größten Erfolg der Vereinsgeschichte erzielt und tun sich in der neuen Spielklasse schwer. Aber Vilseck ist mehr als nur die Rolle des Stolpersteins zuzutrauen.

Noch mehr gilt dies für die Sportvereinigung Grafenwöhr. Das Team von Trainer Daschner tritt zwar "nur" in der Bezirksliga an, aber dass dies kein Manko sein muss, hat sich in den vergangenen Jahren mehrfach gezeigt.

Mit Eröffnungsspiel

Um 13 Uhr ist Eröffnung, das erste Spiel zwischen Gastgeber SV 08 Auerbach und ASV Pegnitz wird um 13.25 Uhr angepfiffen. Das Finale ist um 20.05 angesetzt. Karten können ab 11 Uhr an der Tageskasse erworben werden. Männliche Gäste zahlen 7 Euro, Frauen 5 Euro und Jugendliche 4 Euro. Rentner erhalten Ermäßigung.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Auerbach (9489)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.