Hochkarätiger Festtag

Bürgermeister Werner Nickl (hinten links) gratulierte Edeltraud und Franz Stojan (sitzend) zu ihrer Diamantenen Hochzeit. Hinten rechts steht ihre Enkeltochter Franziska. Bild: jzk

Die aktuelle Flüchtlingswelle erinnert Franz und Edeltraud Stojan an ihr eigenes Schicksal. "Wir kamen 1946 in ein kaputtes Deutschland und wurden hier gut behandelt, es gab bei uns keinerlei Integrationsprobleme." Für beide führte die Vertreibung dann auch noch vor 60 Jahren zu einem Happy End.

Waldeck. (jzk) Am 7. Oktober 1955 ließen sich Franz und Edeltraud Stojan in Michelbach standesamtlich trauen, die kirchliche Hochzeit war einen Tag später. In diesem beschaulichen Ort in Südhessen hatten sich die beiden beim Tanzen und beim Sport kennengelernt. Die Ehe war mit den Söhnen Peter und Klaus gesegnet. Die Enkelkinder sind längst erwachsen: Bernd wohnt in München, Franziska in Löschwitz. Der plötzliche Tod von Sohn Klaus im Jahr 1981 war ein schwerer Schlag.

Zur Welt kam Franz Stojan am 1. April 1934 in Stecken in der "Iglauer Sprachinsel" (Böhmisch-Mährische Höhe). Seine Frau Edeltraud, die drei Jahre jünger ist, erblickte in Karlsbad das Licht der Welt. Nach der Vertreibung aus der Tschechoslowakei landete Franz in Nord- und Edeltraud in Südhessen.

In Michelbach absolvierte er eine Lehre als Kfz-Mechaniker. 1951 legte er die Gesellenprüfung ab. Nach der Meisterprüfung in München machte sich Franz Stojan in Waldkraiburg in Oberbayern selbstständig. Bis 1965 betrieb er kleine Kfz-Werkstatt. Als er vom Volkswagenwerk die Zusage als Vertragshändler erhielt, zog er nach Kemnath und übernahm das Autohaus Groll. 1970 baute er in der Bayreuther Straße ein Autohaus, das er bis 1998 führte und dann verpachtete. 2003 verkaufte er sein Anwesen in Oberndorf und bezog mit seiner Frau ein Haus in Waldeck.

Zu ihrer Diamantenen Hochzeit erhielten sie am Mittwoch Besuch von Bürgermeister Werner Nickl. Er gratulierte ihnen im Namen aller Bürger der Stadt Kemnath und überreichte ein Präsent, verbunden mit dem Wunsch nach noch vielen gemeinsamen Jahren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.