Höhepunkt in der Kirchenmusik
Tipps und Termine

Schönsee. Der Domchor Eichstätt ist prominenter Gast beim 24. Chor- und Orgelkonzert des Fördervereins für Kirchenmusik in Schönsee. Das Konzert beginnt am Sonntag, 11. Oktober, um 16 Uhr in der Stadtpfarrkirche. "Der Eichstätter Domchor ist einer der besten Domchöre Deutschlands", berichtet der Schönseer Chorleiter Hubert Reimer. Er ist der Hauptchor der Eichstätter Dommusik. Seine wichtigste Aufgabe besteht in der musikalischen Gestaltung der Pontifikal- und Kapitelsgottesdienste im Dom. Dabei werden Chorkompositionen aus allen Stilepochen gesungen, angefangen vom Gregorianischen Choral, über die Messen und Motetten der klassischen Vokalpolyphonie des 16. und 17. Jahrhunderts bis hin zur Romantik und gemäßigten Moderne. Außerdem singt der Chor bei den Eichstätter Domkonzerten mehrere programmatisch unterschiedliche Konzerte im Jahr, dabei kommen die Werke der geistlichen Oratorienliteratur zur Aufführung. Hier arbeitet der Chor seit einigen Jahren mit dem auf Originalinstrumenten musizierenden Orchester "L'arpa festante" zusammen. Der Domchor wird regelmäßig zu A-Cappella-Konzerten vorwiegend im süddeutschen Raum eingeladen.

Kurz notiert

Steuerseminar des Kreisjugendrings

Schwandorf. Der Kreisjugendring lädt Kassenwarte, Verantwortliche in der Jugendarbeit und Vorstände von Jugendgruppen zu einem Steuerseminar mit folgenden Themen ein: Einführung ins Steuerrecht für Vereine, Gemeinnützigkeit, Spenden und Sponsoring. Beginn ist am 14. November um 9 Uhr, Ende 15 Uhr. Die Teilnehmergebühr beträgt zehn Euro für Vortrag und Mittagessen. Anmeldungen sind zu richten an die KJR-Geschäftsstelle (Telefon 09431/ 20336, Mail info@kjr- schwandorf.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.