Hohe Ausgaben für Pfarr- und Jugendheime

Dekan Alexander Hösl ging in seinem Vortrag beim Kapellenverein auf die Seelsorge als Dienst am Menschen, soziale Dienste und die Verwendung der Kirchensteuermittel ein. Von besonderer Bedeutung in der Diözese seien die Zuschüsse zu Investitionsausgaben, wie derzeit in Vohenstrauß beim Pfarrheimbau ersichtlich werde. 65 Prozent oder 3 652 700 Euro des Haushaltsanteils werden im laufenden Jahr für etwa 340 Pfarr- und Jugendheime ausgegeben. Durch den Finanzierungsanteil der jeweiligen Pfarreien werde der tatsächlich eingesetzte Investitionsbetrag mehr als verdoppelt. (dob)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.