Hohe Rücklagen

Der Schuldenstand der Gemeinde beträgt abzüglich der ordentlichen Tilgung rund 236 000 Euro zum Jahresende, informierte Bürgermeister Ernst Neumann in der Bürgerversammlung. Das ergibt eine Pro-Kopf-Verschuldung zum von etwa 172 Euro. Die Rücklagen betragen rund 1,5 Millionen Euro, etwa 1095 Euro pro Einwohner: "Ein hervorragendes Ergebnis", stellte Neumann fest.

Den Schlüsselzuweisungen von 416 092 Euro steht 2014 eine Kreisumlage von 503 496 Euro gegenüber. Die Umlage für die Verwaltungsgemeinschaft erreicht 214 571 Euro, pro Person rund 155 Euro. Für den Mittelschulverband sind 49 138 Euro (4094 Euro pro Schüler) fällig, für die Kreismusikschule wurden 2761 Euro aufgewandt. Die Gewerbesteuer brachte 200 000 Euro, die Grundsteuer 115 270 Euro. Der Vermögenshaushalt schließt in Einnahmen und Ausgaben bei 2,7 Millionen Euro. Für den Verwaltungshaushalt ist eine Zuführung von152 758 Euro notwendig. Stellt man den Einnahmen aus dem Kommunalen Finanzausgleich und aus eigenen Einnahmequellen die Gesamtausgaben gegenüber, verbleibt ein Plus von 538 250 Euro, freute sich der Bürgermeister. (iv)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.