Hoher Schaden, keine Verletzten
Polizeibericht

Schwandorf. Über 12 000 Euro Schaden, keine Verletzten, so stellt sich nach Polizeiangaben die Bilanz der fünf Unfälle vom Wochenende dar. Am Freitagmittag vergaß eine 19-jährige Bodenwöhrerin, die Handbremse an ihrem Auto zu ziehen. Dieses rollte auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkte gegen den Pkw eines 64-jährigen Schwandorfers, wobei Schaden in Höhe von 1100 Euro entstand. Gegen 19 Uhr kam es in der Krondorfer Straße zu einem "Streifunfall" mit 200 Euro Schaden. Am Samstag um 2 Uhr entstand an der Globuskreuzung Schaden in Höhe von 3500 Euro, als ein 18-jähriger Audifahrer die Vorfahrt eines Fahrzeugs übersah, das ein ebenfalls 18-jähriger Wackersdorfer steuerte.

Am Samstag meldete ein 29-jähriger Schwandorfer eine Unfallflucht auf dem Parkplatz an der Paul-von-Denis-Straße. Dort fuhr ein Auto gegen den geparkten VW Golf des Geschädigten. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Die Polizei Schwandorf erbittet Hinweise, Telefon 43010. Gegen 14 Uhr kam es bei Starkregen zu einem Unfall auf der B 85 in Höhe der Autobahn. Eine 56-Jährige geriet mit ihrem Pkw wohl aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn. Dieser prallte gegen einen Opel Astra und landete an der Leitplanke. Der Schaden summiert sich auf 6500 Euro.

Mit Totalfälschung zur Polizei

Schwandorf. Die 26-Jährige zeigte Nerven und Mut. Sie gab ihren Führerschein wegen eines Geschwindigkeitsverstoßes am Freitag bei der Schwandorfer Polizei ab. Bei genauerer Prüfung zeigte sich, dass es sich um eine Totalfälschung handelte. Die in Schwandorf wohnende Frau gab zu, noch nie einen Führerschein besessen zu haben. Ihr blühen jetzt Anzeigen wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.