Holzhammer patzt in der Luftgewehr-Bayernliga
Stechschüsse daneben

Die ersten zwei Runden der Bayernliga Nord/Ost sind vorbei, die Luftgewehr-Schützen aus Holzhammer haben Nerven gezeigt. Gegen Hubertus Kastl und gegen die SG Fuchsmühl gab es jeweils eine 2:3-Niederlage.

In Runde eins hieß der Gegner Fuchsmühl. Holzhammer-Neuzugang Anna Pentner gewann ihren ersten Kampf mit 380:378 Ringen. Manfred Schmidt sicherte ebenfalls einen Einzelpunkt.

Die drei Routiniers patzten aber: Ferdinand Stipberger verlor mit 388:389 Ringen. Markus Ulrich erzielte 386 Ringe und Achim Hüttner 383 ebenso wie ihre jeweiligen beiden Gegner. Die Holzhammer-Schützen mussten ins Stechen - beide verloren.

In der zweiten Begegnung mit Hubertus Kastl schoss anstelle von Manfred Schmidt jetzt Sabrina Hörl für die Mannschaft. Sie verlor aber trotz sehr guter Ringzahl von 390 gegen die 392 Ringe ihres Gegners.

Anna Pentner verlor klar mit 383:388, Achim Hüttner sehr knapp mit nur einem Ring mit 387:388 Ringe. Da halfen dann auch die hervorragenden 395 Ringe gegen 389 von Ferdinand Stipberger und die 393:391 Ringe von Markus Ulrich nicht mehr. Auch Kastl blieb Sieger.

Nach diesem Wettkampftag belegen die Ehenbachtaler Schützen Holzhammer den siebten Platz.

Mannschaftsführer Markus Ulrich zeigte sich dennoch zuversichtlich: "Wir haben uns trotz der beiden Niederlagen mit unseren Ergebnissen mit Sicherheit Respekt in der neuen Liga verschafft."
Weitere Beiträge zu den Themen: Holzhammer (156)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.