Holzturm im Riedener Pausenhof steht - Grundschüler legen Hand an
Zimmererknoten zum Tüfteln

Deutschland und die Welt
24.04.2009
6
0

Wieder einmal herrschte gestern Vormittag helle Aufregung bei den Schülerinnen und Schülern der Grundschule: In voller Zimmerermontur rückten aus Weiden Berufsschüler mit ihrem Lehrer Zimmerermeister David Breitkopf an, um den Holzturm im Pausenhof fertig zu stellen.

Mit einem Kran der Riedener Baufirma Baur und viel Muskelkraft wurde das schwere Teil auf die im März aus Robinienholz von Auszubildenden des Forstbetriebs Burglengenfeld erstellte Basis gehievt. Das Pausenbrot in der Hand stürmten die Kinder über die Stufen des Theatrons, um möglichst nahe am Geschehen zu sein, gaben auch fachmännisch ihre Kommentare dazu ab. Die ehemalige Elternbeiratsvorsitzende Evelin Teich und ihre Mitstreiterin Michaela Hetzenecker waren ebenso wie Rektor Rudolf Scheuerer, Ensdorfs Bürgermeister Markus Dollacker und Forstoberrat Hermann Gebhard vor Ort, um sich über die Fortschritte bei der Neugestaltung des Pausenhof zu informieren. Für die Kinder wurde es aber noch viel interessanter.

Klassenweise informierten sie Zimmerermeister David Breitkopf und der Beratungsförster des Amberger Amts für Landwirtschaft und Forsten, Anton Preischl, über den Ablauf der Arbeit am Holzturm, dem "Pavillon". Nun werde das Ganze verschraubt, das Dach aufgesetzt.

Spitze als Krönung


Das Decken des Dachs mit Lärchenholzschindeln, so Preischl, würden nach Einweisung durch Zimmerermeister David Breitkopf der Elternbeirat oder der Gemeindebauhof in den nächsten Wochen erledigen. Als Krönung des Ganzen komme auf den Pavillon noch eine etwa einen Meter hohe Spitze, "die auch die Zimmererlehrlinge gemacht haben." Dann aber hieß es für die Schüler, selbst Hand anzulegen.

Richtbuschen aufsetzen

Zwar nicht an den Turmbau, David Breitkopf hatte andere Aufgaben für sie parat: Am Zimmererknoten mussten sie schon einige Zeit zu tüfteln, bis sie die Holzteile zusammengesetzt hatten.

Einen Nagel in ein Kantholz zu schlagen, sah auch einfacher aus, als es ging. Heute wird der Richtbuschen aufgesetzt und Richtfest gefeiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rieden (3380)April 2009 (7457)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.