Hommage an Hügellandschaft

Im Village-Center der Netzaberg-Siedlung besichtigte Bischof Rudolf Voderholzer die Baustelle der "Netzberg-Chapel". Das imposante Betonbauwerk soll zum religiösen Zentrum für die Amerikaner in der Region werden.

Nach der feierlichen Wiedereröffnung der Eschenbacher Bergkirche legte Bischof Voderholzer einen Halt auf dem Netzaberg ein. Eschenbachs Stadtpfarrer, Dekan Thomas Jeschner, wollte dem Bischof das Bauwerk präsentieren.

Die Kirche am Wasserturm sei längst zu klein für das religiöse Leben der Gemeinde. Das führte zum Bau des riesigen Komplexes. Dieser könne von allen religiösen Gruppen genutzt werden. Architektin Andrea Hösl von der US-Planungsabteilung ist für die Abwicklung des Bauprojekts verantwortlich. Geplant wurde der Multifunktionsbau von den Architekten Brückner und Brückner. "Es ist eher selten im Leben eines Architekten, dass er eine Kirche baut", sagte Hösl. Der große Altarraum, dessen geschalte Rundbögen auf die Oberpfälzer Hügellandschaft hinweisen sollen, ist unterteilt. Er bietet rund 600 Gläubigen Platz. Vom Altarraum ist der Blick auf den 37 Meter hohen Turm frei. Hinter dem variablen Altar ist das Baptisterium mit einem großen Taufbecken. Angegliedert sind die Seitenschiffe mit Seminar- und Gruppenräumen, Bibliothek, Büros, Küche und Sakristei.

Rund 1000 Gläubige aller Gruppen und Konfessionen finden insgesamt in den Räumen der Netzaberg-Chapel Platz. "Sehr ausgefeilt wird die Gebäudeleittechnik und die Medien-Ausstattung des Zentrums", fügte Hösl an. Die Außenanlagen werden durch ein Amphitheater für Freiluft-Gottesdienste ergänzt. Der Bau ist auf rund 16 Millionen US-Dollar beziffert und soll im März 2016 fertiggestellt sein. Bischof Voderholzer war vom Stil und der Ausführung angetan.

Der katholische Militärgeistliche, Chaplain Krzyztofer Kopec, empfing zusammen mit dem Präsidenten der amerikanisch-katholischen Gemeinde Jim Federline das Oberhaupt der Diözese Regensburg. Die Pressereferentin der Garnison, Susanne Bartsch informierte über die Entstehung der Netzabergsiedlung, die Schulen und die Kinderbetreuungseinrichtungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Netzaberg (22)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.