HPZ-Gründungsmitglieder

Josef Rupprecht brachte es auf den Punkt. Werkstätten, Frühförderung, Wohnheime und Schule gäbe es nicht, wenn nicht 1965 vierzehn Väter die Initiative ergriffen hätten. "Diesen Einsatz werden wir nie vergessen", unterstrich Rupprecht unter donnerndem Applaus.

Gemeint sind: Alfred Krause (Angestellter, Weiden), Lothar Liedl (Oberlehrer, Weiden), Franz Pfleger (Rechtsanwalt, Weiden), Wolfgang Bielefeldt (Angestellter, Weiden), Helmut Scharnagl (Automechaniker, Weiden), Andreas Bauernfeind (Sattler, Weiden), Georg Zitzmann (Werkmeister, Weiden), Johann Kurzwart (Weiden/Neustadt), Franz Friedl (Rentner, Weiden), Johann Schell (Kraftfahrer, Weiden), Alfons Ries (Hilfsarbeiter, Neustadt/WN), Franz Keckeis (Oberwerkmeister, Weiden), Emil Gold (Schneider, Weiden), Oswald Hegebarth (Werkhelfer, Weiden).
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.