HSG-Herren empfangen mit dem HC Forchheim ein weiteres Spitzenteam der BOL
Der Glaube an die Überraschung

Schwarzenfeld. (kum) Die HSG Nabburg-Schwarzenfeld empfängt am Samstag um 17 Uhr (Sportpark Schwarzenfeld) mit Forchheim nach dem ASV Auerbach den nächsten Kandidaten aus dem Kreis der BOL-Aufstiegsfavoriten.

Gute Rückraumschützen

Der HC Forchheim hat einen Umbruch hinter sich und eine junge Truppe aufgebaut, allerdings nicht ohne ein paar erfahrene Leute. So ist Tobias Hallmann weiter Chef auf dem Feld. Die Mischung klappt gut - gut genug, um ganz um oben mitzuspielen. Die Forchheimer spielen sehr schnell, gehen gnadenlos in jede sich bietende Lücke und haben mit Heckt und Hallmann auch gute Rückraumschützen. Das alles hat die HSG im Hinspiel zu spüren bekommen: Mit 34:25 wurden die Gäste damals nach Hause geschickt und haben dabei die einzige richtige Klatsche im bisherigen Saisonverlauf kassiert.

"Wir sind auch diesmal in der Außenseiterrolle, aber so deutlich muss es nicht nochmal werden, hofft HSG-Coach Daniel Kessler auf eine bessere Darbietung der Seinen. Er wies im Training auch noch einmal auf die zahlreichen Fehler hin, mit denen man den Franken ins Messer lief: "Wir haben uns gleich zu Beginn überlaufen lassen und waren nach einem 1:7 im Grunde chancenlos." Möchte man dies nun vermeiden, gilt es über 60 Minuten wach zu sein und konzentriert in der Abwehr zu stehen. Vorne sollte man sich wenig Fehler erlauben und den Ball geduldig laufenlassen, bis sich die Chance ergibt.

Ähnliche Spielanlagen

Trotz aller Personalsorgen glaubt Kessler an die Überraschung: "Im Grund müssen wir nur auf der Leistung der letzten Woche aufbauen. Die Spielanlage von Auerbach und Forchheim sind ähnlich." Sollte dies gelingen, braucht es immer noch viel Glück, aber es könnte tatsächlich auch etwas drin sein. Zu mindestens möchten sich die HSG-Herren nicht nachsagen lassen, nicht alles probiert zu haben.

HSG: Strejc, Yun Yeh - Blödt, Eichinger, Fenchl, Forster, Held, Kiener, Schanderl, Schießl, Spiller, Ziereis
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.