HSG-Herren treffen auf ihr Gegenstück
Handball

Schwandorf. Das verlorene Spiel gegen die SG Regensburg abhaken wollen die Herren der HSG Naabtal. Am Sonntag, 6. Dezember, um 18 Uhr können sie beim HV Oberviechtach weitere Punkte einfahren. Dazu ist aber vor allem in der Abwehr eine deutliche Leistungssteigerung nötig. Zwar verfügt die Mannschaft von der Naab mit im Schnitt 36 geworfenen Toren über den derzeit erfolgreichsten Sturm, aber mit 28 kassierten Toren auch über die zweitschlechteste Defensive. Das Gegenteil weist der HV Oberviechtach auf: Er hat die zweitschlechteste Offensive, aber die drittbeste Abwehr. HSG-Trainer Karlheinz Deml will die Statistik nicht überbewerten: "Dadurch, dass wir immer schnell den Abschluss suchen, werfen wir viele Tore. Gleichzeitig ermöglichen wir den Gegnern mehr Angriffe."

HSG-Frauen wollen Kehrtwende

Schwandorf. Am Sonntag um 14:30 Uhr reisen die Damen der HSG Naabtal in der Bezirksoberliga zur Reserve des Bayernligisten TS Herzogenaurach. Nach zwei Heimniederlagen in Folge ist man auf dem Boden der Realität angelangt. Als Tabellenzweiter ist die HSG zwar immer noch in der Spitzengruppe, doch das Mittelfeld ist nicht weit entfernt. Gegen die TS brauchen die Frauen über 60 Minuten eine bärenstarke Leistung, um die Möglichkeit eines Punktgewinns in Betracht ziehen zu können. Die Franken verfügen über gute Spielerinnen, die druckvoll in die Lücken gehen. Unter der Woche arbeitete die HSG an den Schwächen. So bleibt die Hoffnung, diesmal wieder zwei Punkte mit in die Oberpfalz nehmen zu können.

Volleyball

VC-Mädels vor Bayreuth gewarnt

Schwandorf. Gleich zwei Mannschaften des VC Schwandorf spielen am Samstag, 5. Dezember, in der Oberpfalzhalle. Dabei empfängt die 1. Damenmannschaft ab 15 Uhr mit Bayreuth und Wilting zwei Spitzenteams der Landesliga. Mit mageren fünf Punkten nach sieben Spielen steht die "Erste" im unteren Tabellendrittel. Um nicht weiter abzurutschen, muss ein Sieg her. Die SpVgg Bayreuth, eine Studenten-Mannschaft, schlug bisher als einziges Team den Spitzenreiter SG Weiden/Vohenstrauß. Und der SV Wilting verlor bisher erst ein Spiel. Trainerin Thea Spies kann auf Nachwuchsspielerinnen zurückgreifen.

Bereits ab 14 Uhr bestreiten in der Oberpfalzhalle die VC-Herren ihren ersten Heimspieltag. Gegner sind die SpVgg Hainsacker II und der VC/TuS Hirschau. Gegen Hainsacker haben die Jungs von Trainer Artur Brei noch eine Rechnung offen, verloren sie doch beim letzten Aufeinandertreffen unglücklich im Tiebreak.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.