HSG Naabtal feierte bislang deutliche Siege
HC-Herren in der Außenseiterrolle

Weiden. (jpr) Am Samstag heißt es wieder einmal "Auswärtsfahrt", denn um 20 Uhr tritt die Bezirksliga-Herrenmannschaft des HC Weiden gegen die HSG Naabtal an. In Burglengenfeld wollen die Max-Reger-Städter gerne die Punkte fünf und sechs einfahren und weiter ohne Niederlage bleiben. Ein hartes Stück Arbeit steht der Mannschaft jedoch bevor.

Die junge Truppe, die sich aus einem Verbund aus den Vereinen HC 97 Städtedreieck und TSV Schwandorf zusammensetzt, wird alles dafür geben, verlustpunktfrei zu bleiben. Mit 6:0-Punkten sind sie hervorragend in die Saison gestartet und ließen neben deutlichen Erfolgen gegen Wackersdorf und Kehlheim vor allem durch den 40:35-Heimsieg gegen den favorisierten Ostbayerischen HC aufhorchen.

Die Gastgeber setzen auf eine gute Jugendarbeit und diese trägt ihre Früchte. Die Naabtaler bestechen durch ihr schnelles Spiel und technisch sauber ausgespielte Angriffe, was sich in über 36 Toren pro Partie niederschlägt. Ziel der HC-Herren muss es sein, eine konsequente Abwehr zu stellen und den HSG-lern durch ein gutes Rückzugsverhalten das Leben schwer zu machen.

Zur gleichen Zeit, nur an anderem Ort, ist auch die zweite Herrenmannschaft in der Bezirksklasse gefordert. Bei der SG Schierling/Langquaid heißt es kämpfen, da aufgrund der gleichzeitig stattfindenden Partie der ersten Mannschaft eine kleine Truppe die Reise in die Gemeinden hinter Regensburg antreten wird. Weniger Spieler bedeutet jedoch auch Gelegenheit, sich zu beweisen. Und das wollen die Herren auf jeden Fall. Ein positives Punktekonto ist das angestrebte Ziel.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.