HSG-Teams haben Soll schon erfüllt
Handball

Marktredwitz. (len) Die Handball-Saison neigt sich langsam dem Ende entgegen und die Mannschaften der HSG Fichtelgebirge haben ihr Soll bereits erfüllt. Jetzt geht es darum, dass Erreichte zu verteidigen.

Die Damenmannschaft, die sich in einem Umbruch befindet und mit einigen Nachwuchstalenten aufwartete, wird auch in der kommenden Saison der Bayernliga angehören. Das Team von Coach Markus Depolt steht nach dem Auswärtserfolg beim SV-DJK Taufkirchen auf Platz sieben.

Am Samstag, Anwurf 14.30 Uhr in der Sporthalle Wunsiedel, wollen die Oberfranken gegen das Überraschungsteam und momentanen Tabellenvierten HSG Dietmannsried/Altusried zwei weitere Punkte einfahren. Der HSG-Trainer kann wieder aus dem Vollen schöpfen. Janice Radtke sitzt nach ihrer Verletzung wieder auf der Bank und Sophie Burger hat ihren Urlaub beendet.

Im Anschluss um 16.30 Uhr empfangen die Herren der HSG Fichtelgebirge den Tabellenvorletzten der Landesliga Nord, den TSV Trudering. Für die Oberbayern dürfte bei sieben Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz der Zug in Richtung Klassenerhalt bereits abgefahren sein.

Die Fichtelgebirgler nehmen zurzeit Rang drei ein, den es zu verteidigen gilt. Coach Dieter Schmidt hatte mit seinem Team über Ostern genug Zeit, die schmerzliche 17:32-Niederlage beim Zweiten TSV Rothenburg zu verdauen, Bei der HSG fehlen der Langzeitverletzte Markus Tröger und Nikolai Schöffel aus privaten Gründen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.