HSG will Derbysieg wiederholen

HSG-Torfrau Theresa Weiherer wird ihr Team auch in Sulzbach nach vorne peitschen. Bild: mhs
Nabburg. (söt) Die letzte Reise in dieser Landesligasaison führt die Handballerinnen der HSG Nabburg-Schwarzenfeld zu einem weiteren Oberpfalzderby: Am Samstag treten sie um 16.30 Uhr beim ehemaligen Bayernligisten HC Sulzbach an.

In der Vorrunde fuhren die HSG-Damen einen sicheren 26:22-Sieg gegen eine dezimierte Sulzbacher Mannschaft ein. Das Spiel des samstäglichen Gastgebers ist seit Jahren auf Spielmacherin Lisa Steiner aufgebaut. Ein Großteil aller Aktionen geht von ihr aus und genau diese Spielerin fehlte im Hinrundenspiel. Beim HC Sulzbach hat sich das Abwehrspiel in den letzten Jahren stetig verbessert. Mittlerweile stellt Sulzbach eine der besten Abwehrreihen in der Landesliga Nord.

Auf Seiten der HSG dürfte man in diesem Spiel wieder mehr Möglichkeiten aus dem Rückraum haben als in der vergangenen Partie gegen den SV Obertraubling. Dies dürfte der Mannschaft wieder mehr Sicherheit geben. Um gegen den aktuellen Tabellensechsten zu bestehen, müssen die Damen von Trainer Wolfgang Völkl aber wieder mehr Zug zum Tor entwickeln. "Obertraubling hat es uns im letzten Spiel vorgemacht. Sie sind 60 Minuten lang mit viel Biss auf unsere Abwehrlücken gegangen", sagt HSG-Trainer Wolfgang Völkl. Für beide Mannschaften geht es im Prinzip um nichts mehr und so können sich die Zuschauer auf eine temporeiche und spannende Begegnung freuen. "Wir haben noch einmal die Chance, unsere Auswärtsbilanz aufzubessern. Beide Teams kennen sich aus den letzten Jahren sehr gut, und somit dürfte hier die Tagesform eine entscheidende Rolle spielen", sagt Völkl weiter.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.