"Hürden abgebaut und eingesammelt"
Reaktionen

Neunburg vorm Wald. (mp) Michael Winderl, Investor des geplanten "Pfalzgrafenzentrums", äußerte sich am Freitag erfreut über die Entscheidung des Stadtrats. "Die Stadt Neunburg hat ihre selbst aufgestellten Hürden zum Fachmarktzentrum jetzt abgebaut und eingesammelt", übermittelte er per Mail an die NT-Redaktion. Die breite Zustimmung zu den vorgesehenen Sortimenten, insbesondere bei Schuhen, Drogerie und Textilien habe ihn sehr gefreut. Nun hofft Winderl auf entschlossenes Agieren der Stadtspitze - "dann kann der Fachmarkt in 18 Monaten eröffnen und die Versorgungslücken in Neunburg schließen".

Kurz notiert

Böse Wahrheiten im Plauderton

Neunburg vorm Wald. Mit seinem Programm "Liebe" gastiert der Kabarettist Hagen Rether am Donnerstag, 19. März, um 20 Uhr in der Schwarzachtalhalle. Doch der Titel täuscht: Romantisch kommt allenfalls die Musik daher, die der Künstler am Klavier zum Besten gibt. Vielmehr bringt Rether, getarnt als Charmeur, im Plauderton böse Wahrheiten unters Volk - ohne Rücksicht auf politische Korrektheit. Er lässt Strippenzieher und Marionetten, Strohmänner und Sündenböcke aufziehen, versucht den oft absichtsvoll verborgenen Nutzen von Klischees und Drohkulissen aufzudecken und enttarnt vermeintliche Sensationen als mediale Ablenkungsmanöver.

Karten im Vorverkauf gibt es in Neunburg im Büro- und Pressezentrum, in Oberviechtach im Reiseland Koller, im Reisebüro im Bahnhof Schwandorf sowie unter www.strasserkonzerte.de.

"Schnuppertag" beim Festspiel

Neunburg vorm Wald. Beim Festspiel "Vom Hussenkrieg" sind die Vorbereitungen für die 33. Saison angelaufen. Bei einem "Schnuppertag" am Sonntag, 1. Februar, wollen die Stadt als Veranstalter und der Festspielverein weitere Mitwirkende gewinnen. Von 14 bis 17 Uhr sind im alten Landratsamt im Burghof alle Interessierten - egal ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene - willkommen, sich über das Stück zu informieren. Neu zu besetzen sind einige Sprechrollen, aber auch Besucher mit musikalischen Vorkenntnissen (Trommler, Fanfaren) werden gesucht. Den Gästen auf der Burg wird durch langjährige Mitwirkende eine umfassender Blick hinter die Kulissen ermöglicht. Infos vorab bei Festspiel-Vorsitzendem Helmut Mardanow, Telefon 09672/2272 oder per E-Mail friseur-mardanow@gmx.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.