Hugo auf Premiere

Vor dem Rathaus unterhielt das Trio "Gipfelgaudi" die Besucher. Bilder: gis (2)

Auf "ihr" Bürgerfest mussten die Fichtelberger einige Jahre warten. Entsprechend ausgiebig nutzten sie am Samstag die Gelegenheit zu feiern.

Fichtelberg. (gis) Bis in die späten Abendstunden hinein saßen sie rund ums Rathaus beisammen. Nach der Eröffnung durch Bürgermeister Georg Ritter bot das Fest alles, was das Herz begehrte: Kulinarisches - von deftig bis süß - vom Cocktail bis zur frischen Maß und edlem Wein. Und die "Gipfelgaudi" machte die passende Musik dazu.

Attraktionen waren Auftritte von Linefire (Warmensteinach), vom Projektchor Hohes Fichtelgebirge und vom Trachtenverein "D'Fichtelseer". Kleine und große Künstler versuchten sich im Straßenmalen und besuchten Feuerwehrschauübungen. Für die Mädchen und Buben waren Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto und eine riesengroße Hüpfburg das Höchste der Gefühle. Spannend war ein Fichtelgebirgs-Quiz.

Die Pfarrei hatte den kirchlichen Vereinen und Gruppierungen einen Stand gestiftet. Ihn "weihten" Pfarrer Josef Fischer, Kirchenpfleger Hans Bauer und der Bürgermeister bei einem Glas "fairem Hugo" ein. Die Aktion 365 nutzte ihn erstmals für ihren "Weltladen".

Auf dem Programm standen unter anderem noch Tennis, Bücherflohmarkt, fairer Handel, Torwandschießen, Saloon-Betrieb und Laserschießen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.