Hund und Katz im Kirchendach

Nachdem die über dem Lagerfeuer gekochte Räubersuppe verspeist war, verteilte Frauenbund-Vorsitzende Monika Krieger (stehend rechts) aus der Schatzkiste Goldtaler an die Kinder. Bild: ct

Die Bremer Stadtmusikanten waren auf dem Dachboden der Pfarrkirche zugange beim Abenteuernachmittag, zu dem der Frauenbund Schlicht eingeladen hatte.

Rund 30 Kinder nahmen an diesem Ferienprogramm teil. Zuerst bereiteten sie eine Räubersuppe zu, für die sie Kartoffeln, Möhren, Sellerie, Lauch und Zwiebeln zerkleinerten. Diese Mischung wurde mit Speck im Kessel über dem Lagerfeuer zum Köcheln gebracht.

Dann stiegen die Mädchen und Buben über die schmalen Stufen hinauf in den Dachboden der Kirche. Vorsitzende Monika Krieger hatte Gegenstände mitgebracht, mit denen ein kleiner Wald mit Hütte aufgebaut wurde, der auf dem dusteren Dachboden recht gespenstisch anmutete. So war die Kulisse bereitet für das Märchen "Die Bremer Stadtmusikanten". Kinder stellten Esel, Hund, Katze und Hahn dar. Am Ende ergriffen die Räuber unter lautem Stampfen der Zuhörer die Flucht. Zurück auf der Wiese mundete die leckere Suppe besonders gut. Zum Schluss durfte sich jedes Kind einen Goldtaler aus der Räuberkiste mitnehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schlicht (894)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.