HV Oberviechtach 20:25 beim HC Sulzbach II
Ernüchterung

Oberviechtach. (vöt) Eine Ernüchterung erlebte zum Saisonauftakt die erste Herrenmannschaft des Handballvereins Oberviechtach, denn die Schützlinge von Vladimir Jary unterlagen bereits am Freitag beim HC Sulzbach II 20:25 (10:12).

Gegen die Herzogstädter verlief die Anfangsphase zunächst ausgeglichen (3:3), ehe sich der HV auf zwei Tore absetzen konnte (6:4). Dieser Vorsprung sollte bis zum 10:8 Bestand haben, auch weil es die Fichtenstädter immer wieder verstanden, im "Eins-gegen-Eins" zu Treffer zu gelangen. Ein erster kleiner Einbruch in den letzten 10 Minuten des ersten Durchgangs (0:4 aus HV-Sicht) ermöglichte es der Bayernligareserve, auf zwei Treffer davonzuziehen (Halbzeitstand 10:12).

Im zweiten Durchgang blieb die Begegnung zunächst weiter umkämpft. Zwar legte der HC immer wieder vor, doch der HV konterte (13:16, 15:16). Mehrmals hatten die Jary-Mannen in dieser Phase die Möglichkeiten, der Partie nochmals eine Wende zu geben, doch sie verstanden es nicht, die herausgespielten Torchancen zu nutzen. Die Hausherren waren dagegen vor dem Tor ein wenig abgeklärter und setzen sich vorentscheidend ab (21:16). Zwar versuchten die Oberviechtacher in der Schlussphase noch einmal alles, um das Spiel zu drehen, doch entscheidend näher heran kamen sie nicht mehr (23:19, 24:20). Nach Ablauf der 60 Minuten stand es 25:20 für die Gastgeber.

Trainer Vladimir Jary bemängelte, dass es zwar durchaus gute Ansätze in HV-Spiel gegeben habe, es aber an Zielstrebigkeit im Angriff gemangelt habe. Auch die gesamte Defensive inklusive Torhüter sei derzeit noch nicht so stabil wie in der Vorsaison. Am nächsten Samstag um 19 Uhr trifft die erste Herrenmannschaft in der heimischen Gymnasiumhalle auf den HC Weiden, derzeit mit 43:48 Toren und 2:2 Punkten auf Platz 8 der Tabelle.

HV-Tore: Michael Fleischer (6), Peter Kraus (4), Jaroslav Strejic (3), Daniel Frank (3), Patrick Schießl (2), Andreas Fleischer (1), Tobias Wild (1).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.