Ideale Bedingungen auf der Anlage in Großbüchlberg - Heimische Vertreter im Vorderfeld ganz gut ...
Minigolfer aus ganz Bayern am Start

Großartigen Sport zeigten die Minigolfer beim 26. Stiftlandturnier auf der Anlage in Großbüchlberg. Insgesamt gingen 50 Minigolfer an den Start. Im Bild die Sieger in den Einzelkonkurrenzen mit 2. Bürgermeister Stefan Grillmeier, Ole Riewe, Nathalie-Inez Säckl, Klaus Reinisch, Anton Grabrucker, Andrea Heublein, Maximilian Schmidt und Rosemarie Mordhorst. (von links). Bild: jr
Prächtige Bedingungen fanden die 50 Minigolfer aus 10 Vereinen, darunter sogar Spieler aus Berlin, beim 26. Stiftland-Pokalturnier auf der schmucken Anlage in Großbüchlberg. Turnierleiter Jürgen Beier und sein Team hatten alles bestens vorbereitet. Oberschiedsrichter Leonhard Vocht (Ingolstadt) hatte ein leichtes Amt. Die Siegerehrung nahm 2. Bürgermeister Stefan Grillmeier vor. Für die Sieger und Platzierten gab es Pokale und Urkunden. Wacker schlugen sich die Mitterteicher Minigolfer, die zwar keine Klassensiege, aber stets im Vorderfeld landeten.

Die Ergebnisliste im Einzelnen: Schüler männlich: 1. Ole Riewe (Bamberg). Jugend männlich: 1. Maximilian Schmidt (Hof). Senioren: Weiblich AK II: 1. Rosemarie Mordhorst (Berlin). Weiblich AK I: 1. Andrea Heublein (Lichtenfels). Männlich AK II: 1. Anton Grabrucker (Ingolstadt). Männlich AK I: 1. Oswald Heller (Bad Berneck). Damen: 1. Nathalie-Inez Säckl (Bamberg). Herren: 1. Klaus Reinisch (Neutraubling).

Ausgetragen wurde weiter die Mannschaftswertung mit je 4 Spielern. Hier siegte der BGC Bad Berneck mit 383 Schlägen, knapp vor dem Minigolfclub Bamberg und dem 1. FMGC Lichtenfels. Für Gastgeber Mitterteich-Großbüchlberg reichte es mit 401 Schlägen zum siebten Platz. Insgesamt waren hier 8 Teams am Start.
Weitere Beiträge zu den Themen: Großbüchlberg (202)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.