Ideen, die begeistern

Die Roggensteiner Blasmusik und die "Dorfrocker" machen gemeinsame Sache. Erstere hatten bei einem Open-Air-Wettbewerb die Nase vorn, die Volksrocker starten ihre Tournee nun am 21. Februar in der Stadthalle.

Aufgabe war es, das Titellied der Dorfrocker"-CD "Dorfkind und stolz drauf" mit der Blaskapelle umzusetzen und sich mit einem Videoclip zu bewerben. "Wir haben es geschafft und das freut uns narrisch", sagt Kapellmeister Josef Wolfrath und meint damit einerseits den Sieg beim bundesweiten Kapellen-Wettbewerb, aber auch den Auftritt der "Dorfrocker" am 21. Februar 2015 in der Stadthalle.

Das Konzert in Vohenstrauß ist Auftakt zur großen "Dorfrocker"-Tournee. Die Roggensteiner Blasmusik knüpfte im August beim Open-Air in Kirchaich bei Bamberg erste Kontakte zur Band. Kapellensprecher Kathrin Bayer und Daniel Fenzl animierten ihre Musikerkollegen zu einem Film, mit dem sie sich beim Open-Air bewerben könnten. Videoproduzent Wolfgang Braun aus Unterlind wurde flugs engagiert und ganz Roggenstein zum Mitmachen animiert.

Josef Wolfrath erstellte ein Regiebuch. Herausgekommen ist ein bemerkenswerter, knapp vier Minuten dauernder Streifen, der Roggenstein in allen Facetten von seiner schönsten Seite zeigt. Zu sehen ist unter anderem eine nette Schafkopfrunde und das Pizzabacken bei Karl Axmann. Der 83-jährige Josef Lang chauffiert mit seiner BMW mit Beiwagen das "Dorfkind" durch die Ortschaft, Wolfrath tuckert mit seinen Musikern fröhlich winkend über die Hügel Roggensteins.

"Schnell wurde die DVD zur Post gebracht, und dann haben wir gewartet", erinnert sich Wolfrath. "Als die Einladung für den Open-Air-Wettbewerb in Kirchaich kam und wir als Vorband vor 3000 Leuten auftreten sollten, waren wir alle ganz aus dem Häuschen", berichtete der Kapellmeister, der noch immer Gänsehautgefühl hat. Katharina Wolfrath begeisterte damals das Publikum mit dem Helene-Fischer-Hit "Atemlos" als Sängerin. Der 12-jährige Bastian Fenzl aus Schammesrieth, der im Film das "Dorfkind" spielte, kam ebenfalls sehr gut an.

"Die ,Dorfrocker' sind bodenständig und suchten den Kontakt zu uns, wir sind auf einer Linie", sagte Josef Wolfrath. Als die Brüder Philipp, Tobias und Markus Thomann dann bei den Roggensteinern anfragten, ob sie ihren Tournee-Auftakt eventuell in der Großgemeinde starten dürften, "waren wir komplett aus dem Häuschen", verriet der Kapellmeister. Karten gibt es in Raiffeisenbank, Volksbank und Sparkasse sowie in der Bäckerei Meier in Vohenstrauß.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.dorfrocker.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.