Im Blickpunkt

33 mögliche Missbrauchsopfer

Pfreimd. Die Kripo hat ihre Ermittlungen gegen einen 55-jährigen Pfreimder abgeschlossen, der in dringendem Verdacht steht, in seinem Haus Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht zu haben (wir berichteten). Nun ist die Amberger Staatsanwaltschaft, die von 33 Betroffenen ausgeht, am Zug: Sie möchte "zeitnah" Anklage erheben. Der Beschuldigte sitzt unterdessen weiterhin in U-Haft. (Seite 3)

Hintergrund Elektrifizierung wichtiger Faktor

Pfreimd. (tib) Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder (SPD) machte bei der Kreisversammlung des Bayerischen Gemeindetages (Artikel nebenstehend) deutlich, dass die Bahn-Elektrifizierung für die Region ein wichtiger Faktor sei. Genauso klar sei es auch, dass entsprechende Lärmschutzmaßnahmen getroffen werden müssten. Sie erinnerte an eine Aussage des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesverkehrsministerium, MdB Enak Ferlemann. Auf eine Anfrage Schieders habe er geantwortet, dass die Elektrifizierung der Bahnstrecke einer Neubaumaßnahme gleichzusetzen sei, was bedeute, dass der Lärmschutz komme (wir berichteten). Allerdings bat Schieder auch um Verständnis, dass man eine schriftliche Blanko-Aussage zum jetzigen Zeitpunkt nicht machen könne. Ihr Abgeordneten-Kollege Karl Holmeier (CSU) wies auf die Einigkeit auf allen politischen Ebenen hin, den Bahnlärm bis 2020 zu halbieren. Eine Veränderung an Bahnstrecken dürfe es ohne Lärmschutz nicht geben, betonte auch Holmeier.

Kurz notiert Zur Probe: Sirenen heulen

Schwandorf. Mit einem Heulton von einer Minute Dauer wird heute ab 11 Uhr in weiten Teilen Bayerns die Auslösung des Sirenenwarnsystems geprobt. Der Heulton soll die Bevölkerung bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. Der Probealarm wird im Landkreis in folgenden Kommunen ausgelöst: Nabburg (nur südliches Stadtgebiet und die Ortsteile Diendorf, Wölsenberg und Lissenthan), Fensterbach, Schmidgaden, Stulln, Schwarzach (Ortsteil Wölsendorf) sowie Schwarzenfeld (nördlicher Gemeindebereich und Ortsteile Traunricht, Frotzersricht und Kögl).
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.