Im Finale um den Grenzlandcup eine unglückliche 0:1-Niederlage gegen die SpVgg Vohenstrauß - ...
SV Altenstadt/Voh. fordert den großen Nachbarn

Bezirksligist SpVgg Vohenstrauß (links rote Spielkleidung) setzte sich beim Grenzlandcup unter acht Teams denkbar knapp mit 1:0 im Endspiel gegen Ausrichter SV Altenstadt/Voh. (blaue Spielkleidung) durch. Mit im Bild die drei Schiedsrichter des Turniers Bild: fz
Vohenstrauß. (fz) Bezirksligist gegen Kreisklasse, eigentlich eine klare Sache. Nicht aber beim Grenzlandcup in der Dreifachturnhalle in Vohenstrauß. Das Endspiel der acht Teams bestritten als Stadtderby die SpVgg Vohenstrauß und der SV Altenstadt/Voh. Denkbar knapp mit 1:0 gewann die Spielvereinigung gegen den SV, der zugleich Veranstalter war.

An die 100 Zuschauer sahen am Samstag 20 spannende und faire Matches in der Vohenstraußer Dreifachturnhalle, beim vom SV Altenstadt/Voh zum 17. Mal organisierten Grenzlandcup. Von der Bezirksliga bis zur A-Klasse waren Teams vertreten, die ausgezeichneten Hallenfußball boten. Das Überraschungsteam war zweifelsohne der SV Altenstadt/Voh, der als einzige Mannschaft mit drei Siegen in der Vorrunde und dem 1:0 gegen Waldthurn im Halbfinale mit einer weißen Weste ins Endspiel gegen den großen Nachbarn SpVgg Vohenstrauß einzog

Hier fing sich der SVA gleich zu Anfang das, wie sich herausstellte, Siegtor von der SpVgg (Torschütze Stefan Schmid) ein. Der von Trainer Hans Schmucker hervorragend eingestellte SVA gab immer mehr Gas und war gegen Ende drückend überlegen, was drei Pfosten- und Lattentreffer untermauern. 27 Sekunden vor Schluss dann die endgültige Entscheidung. Siebenmeter für den SVA, aber Christian Meier scheiterte am glänzend reagierenden SpVgg-Keeper Markus Knorr. Damit hieß der wegen seiner Cleverness nicht unverdiente Grenzlandcup-Gewinner SpVgg Vohenstrauß.

Schiedsrichter des ohne Zwischenfälle und Verletzungen verlaufenen Turniers waren Willi Hirsch, Josef Bula und Andreas Stolorz. Als bester Torschütze wurde mit fünf Treffern Daniel Bäumler (TSV Eslarn) ausgezeichnet. Zum besten Torhüter wurde Markus Knorr (SpVgg Vohenstrauß) und zum besten Spieler Dominik Huber (FSV Waldthurn) gewählt.

Vorrundenspiele

DJK Irchenrieth - SV Altenstadt 2:0 DJK Letzau - TSV Eslarn 0:2 Vohenstrauß - DJK Gleiritsch 1:0 Neukirchen/Chr. - Waldthurn 0:4 TSV Eslarn - DJK Irchenrieth 0:3 SV Altenstadt - DJK Letzau 1:1 FSV Waldthurn - Vohenstrauß 1:0 DJK Gleiritsch - DJK Neukirchen 3:0 DJK Letzau - DJK Irchenrieth 2:2 TSV Eslarn - SV Altenstadt 0:4 DJK Neukirchen - Vohenstrauß 1:3 FSV Waldthurn - DJK Gleiritsch 3:1

Gruppe A: 1. DJK Irchenrieth 7 Punkte; 2. SV Altenstadt/Voh. 4; 3. TSV Eslarn 3; 4. DJK Letzau 2

Gruppe B: 1. FSV Waldthurn 9 Punkte; 2. SpVgg Vohenstrauß 6; 3. DJK Gleiritsch 3; 4. DJK Neukirchen/Chr. 0

Halbfinale: DJK Irchenrieth - Vohenstrauß 0:1 FSV Waldthurn - SV Altenstadt 0:1

Überkreuzspiele der Plätze 3 und 4: TSV Eslarn - DJK Neukirchen 2:3 DJK Gleiritsch - DJK Letzau 3:0

Spiel um Platz 7: TSV Eslarn - DJK Letzau 4:0

Spiel um Platz 5: DJK Neukirchen - DJK Gleiritsch 4:0

Spiel um Platz 3: DJK Irchenrieth - FSV Waldthurn 0:1

Endspiel: Vohenstrauß - SV Altenstadt 1:0.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.