Im Himmel der Genüsse

So sieht der Tatar vom Lachs mit Basilikuminfusion aus - köstlich!

Der Mensch kann viel essen. Und er kann lange essen. Damit das alles auch perfekt schmeckt, lassen sich unsere Gastronomen einiges einfallen. In Högen ist das Sternwirt Josef Haas. Mit seinem Team stellte er das 2. Högener Kulinarik-Fest auf die Beine. Und die Gäste aßen viel und blieben lange.

Lange schon ausverkauft, stellt das feine Essen einen Höhepunkt im Gemeindejahr dar. Im Landhotel Sternwirt postierten sich die auch aus dem Fränkischen herbeigeströmten Gäste an den geschmackvoll gedeckten und liebevoll dekorierten Tischen im Saal. Jürgen Haas stellte ihnen das Team vor, darunter vier hochkarätige Gastköche:

Wolfgang Laschtowitz ist ein mehrfach im Feinschmecker und Guide Michelin ausgezeichneter Küchenmeister, er stammt aus Sulzbach-Rosenberg

Sebastian Völkl betreibt mit dem Café Jedermann in Straßkirchen ein Spitzenobjekt in der Straubinger Gastronomieszene, er lernte bei Stefan Marquard.

Lukas Rönninger hat das Neunundneunzger Kulinarium in Iphofen und ist ebenfalls durch Guide Michelin und Meyers Guide bekannt.

Guido Zach arbeitet als selbstständiger Koch im Team von Wolfgang Weigler im Wellnesshotel Bayerwaldhof in Liebenstein.

Flankiert vom Sternwirt-Team um Jürgen Haas, stellten die Köche ein umfangreiches Angebot auf die Beine: Für die erwartungsvollen Gäste gab es zunächst Vorspeisen - Tatar vom Lachs mit Basilikuminfusion, Flusskrebssalat mit Avocado, Oktopuspresssack und Kalbskopf auf Orangen-Quinoa, Barbarie-Entenbrust und flambierten Ziegenkäse. Eine hervorragende Ouvertüre für die Hauptgänge. Im Saal durften die Besucher beobachten, wie live gekocht wird: Pasta mit Trüffeln, geschmorte Schweinsbackerl, Heilbutt-Filet im Panchetta-Mantel.

Arbeit an den Grills

Draußen auf dem Balkon dampften die Grills. Lammhüfte aus dem Smoker, Entenbrust und geniale Frühlingsburger mit rosa Roastbeef, Lachsforelle. Die Desserts setzten dem ganzen das Sahnehäubchen auf: Crepes mit Rhabarberluft, Himbeer-Pannacotta, flambierter Kaiserschmarrn und super Biokäse aus der bekannten Hofkäserei Wohlfahrt. Art Duke unterhielt geschmackvoll mit Schlagern und Klassikern der letzten Jahrzehnte, Edelschnäpse gab es zu verkosten beim Weinvertrieb Franz. Küchenchef Jürgen Haas zeigte sich gegen Mitternacht, als alles weitgehend gelaufen war, sehr zufrieden.

Trumpf der Provinz

Sowohl sein Team als auch die Starköche hatten perfekt gearbeitet, es gab kaum Wartezeiten, und die Gäste genossen es, dass sie den Küchenzauberern so hautnah über die Schulter schauen konnten. Ein Kulinarik-Abend der Extraklasse, der beweist, dass Provinz nicht unbedingt die schlechteste Wahl ist, wenn es um klasse Essen geht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Högen (207)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.