Im Jugendheim ging's los

Die erste Vorsitzende Theresa Klier.

Als "Säule der Pfarrei" bezeichnete Pfarrer Sven Grillmeier seinen Frauenbund. Am Sonntag feiert die Kirchenlaibacher Säule Geburtstag - und drei Gründerinnen feiern mit.

"Am 14. Dezember 1954 nachmittags letzter Vortrag, danach Versammlung im Jugendheim und Gründung des Katholischen Frauenbundes." So nüchtern vermeldet das Protokollbuch des Vereins die eigene Gründung. 82 Frauen waren damals ins Jugendheim nahe dem "Alten Pfarrhof" gekommen. Theresia Klier machten sie zur ersten Vorsitzenden, Maria Daubner zur Stellvertreterin. Die Kasse übernahm Anna Hassmann, die Schriftleitung Theresia Brunner. 1960 wechselte Hassmann vom Posten der Kassierin zu dem der Vorsitzenden, 1981 übergab sie an Anneliese Sollmann. Die 27 Frauen, die am Sonntag für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden, hat vor allem sie in den Verein geholt. Anita Diepold führte den Bund von 1993 bis 1996, seither tut es Gertraud Zetlmeisl.

In all den Jahren verband der Frauenbund Interessantes mit Unterhaltsamem: Vorträge, Ausflüge, Pfarrfasching, Pfarrfest, Weinabend, Fastenessen, Adventsfeier und Prozessionen. Im Durchschnitt sei die Hälfte der Mitglieder bei den Veranstaltungen anwesend, erklärt Zetlmeisl. Allerdings falle es zunehmend schwer, alle Altersgruppen zu erreichen. Seit 1987 gebe es die Mutter-Kind-Gruppen. Seit vierzehn Jahren pflege der Verein enge Kontakte zum Frauenbund in Bad Berneck. Die Mitgliedszahl halte sich seit Jahren bei knapp 100. Die Mitglieder sind zwischen 35 und 90 Jahre alt.

Stolz ist der Verein auf seine Fahne aus dem Jahr 1964. Zum zehnten Jubiläum hat sie der Verein für 800 Mark angeschafft. Das handbestickte Stück zeigt auf der Vorderseite die Patrona Bavaria auf der blauen Rückseite in Gold den Schriftzug "Katholischer Frauenbund, Zweigverein Kirchenlaibach, gegründet 1954". Beide Seiten sind mit Goldbouillonfransen verziert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirchenlaibach (683)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.