Im packenden Wettstreit

"Wir kämpfen gegen Krebs": Unter diesem Motto stand das zweite Rußweiher-Turnier der Judoabteilung des Sportclubs. Das Benefizturnier zugunsten der Deutschen Krebshilfe lockte Judoka aller Altersklassen aus den nordbayerischen Leistungszentren in die Mehrzweckhalle.

Durch eine gesunde Lebensweise mit ausreichender Bewegung und ausgewogener Ernährung kann eine Krebserkrankung in vielen Fällen verhindert beziehungsweise hinausgezögert werden. Zudem können Bewegung und Sport den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen.

Vor diesem Hintergrund zeigten sich am Wochenende an zwei Tagen Aktive und Kampfrichter aus zwölf Vereinen aktiv und engagiert. Es herrschte eine großartige Wettkampfatmosphäre. Spezielle Lorbeeren erwarb sich dabei Susanne Schubert, U 15-Kämpferin der Gastgeber: Die Drittplatzierte der nordbayerischen und Fünfte der bayerischen Meisterschaft erledigte am Sonntag souverän ihre Aufgabe als "Stadionsprecherin".

Aus Bemerkungen von Vertretern des Judo-Bezirksverbandes war allerdings deutlich herauszuhören, wie sehr sie bei dieser überregionalen Benefizveranstaltung offizielle Vertreter von Kommune und SCE vermissten. Wer nicht kam, versäumte mitreißende Judo-Kämpfe und hochkarätige Auftritte der Karate-Abteilung. Das Turnier war eine Werbeveranstaltung für den Judo-Sport. (Bericht folgt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.