Im Schlussspurt

Lange mussten die Hamm Baskets beim TSV Breitengüßbach II um den Sieg bangen. Dann brachte ein Schlussspurt doch noch die Punkte.

Weiden. (pta) Mit einem starken letzten Viertel sicherten sich die Hamm Baskets Weiden ihren zweiten Auswärtserfolg in Serie und stehen nun mit drei Siegen und einer Niederlage auf Platz drei der Bayernliga Nord. 72:68 hieß es am Ende für die Mannschaft von Trainer Marco Campitelli in einer Begegnung, die hart umkämpft war. "Wir sind der glückliche, aber, wie ich finde, auch verdiente Sieger", lobte Campitelli sein Team, das nach dem dritten Viertel bereits 46:57 zurückgelegen hatte. "Es war klasse, wie wir uns zurückgekämpft haben und nie aufgesteckt haben."

Dabei waren die Hamm Baskets zunächst gut gestartet und knüpften nahtlos an die zuletzt gezeigten guten Leistungen an. Über die treffsicheren Vladimir Krysl (14 Punkte) und den klug Regie führenden Kenneth Reed, der selbst 16 Punkte beisteuerte, erarbeiteten sich die Hamm Baskets über 15:18 nach dem ersten Spielabschnitt zur Halbzeit eine knappe Führung von 36:34.

Doch die Gastgeber ließen nicht locker und hielten die Distanz immer knapp, auch weil Weiden den besten Werfer der Oberfranken, Felix Griebel (25 Punkte), nie in den Griff bekam. Zudem schlichen sich immer mehr Fehler in das Spiel der Hamm Baskets, so dass Breitengüßbach die Oberhand gewann und zum Ende des dritten Spielabschnittes mit 57:46 eine deutliche Führung hatte.

Doch die Weidener gaben nicht auf und schlugen im Schlussabschnitt noch einmal zurück. Vor allem unter dem Korb punktete das Team von Trainer Marco Campitelli nun besser und Topscorer Radek Jezek (16 Punkte) ließ sich nicht stoppen. Güßbach wirkte nun müde, konnte die Intensität nicht mehr halten und verlor so immer mehr den Faden. "Das war schon enorm, wie wir uns zurückgekämpft haben", sagte Kapitän Vladimir Krysl nach dem Sieg, der die Hamm Baskets nach vier Spieltagen in der Spitze der Bayernliga etabliert. "Wichtig war vor allem, dass wir nie aufgegeben haben", meinte Trainer Campitelli, der die Teamarbeit herausstrich.

Die Hamm Baskets haben am kommenden Wochenende spielfrei, ehe sie am 8. November in Erlangen zum nächsten Auswärtsspiel antreten müssen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.