Im Sinne der Hauspatronin

Heimleiterin Annette Forster und Pfarrer Helmut Brunner dankten Monika Glück für ihre 40-jährige Tätigkeit. Bild: fos

Sie arbeitet seit 40 Jahren zum Wohl der Senioren und dafür wurde ihr gedankt. Zum Jahresende geht Monika Glück in den wohlverdienten Ruhestand. Ein endgültiger Abschied ist dies jedoch nicht. Sehr zur Freude aller Beteiligten.

Bewohner, Angehörige und Angestellte feierten im Festsaal des Brucker Seniorenheimes den Namenstag der Schutzpatronin des Hauses, der heiligen Elisabeth von Thüringen. Pfarrer Helmut Brunner erzählte von der Hauspatronin. Sie sei eine "Lichtgestalt".

Er würdigte die Betreuung der Heimbewohner durch die Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer und betonte die Vorbildfunktion der Heiligen. Dadurch könne man Kraft schöpfen und die Beschwerden des Alters meistern. Heimleiterin Annette Forster bedankte sich zuerst beim Bewohnerchor. Er bringe viel Freude und Fröhlichkeit ins Haus. Die Geschichte der hl. Elisabeth wurde anschließend durch fünf "Zeitzeugen" dargestellt. Annette Forster würdigte besonders Monika Glück, die seit 1974 im Seniorenheim Bruck beschäftigt ist. Begonnen hatte sie als Pflegehelferin. "Sie war immer bereit, Verantwortung zu übernehmen, setzt sich für die Belange der Mitarbeiter ein und ist bis heute in der Mitarbeitervertretung aktiv", so Forster.

Mit ihrer Energie habe sie berufsbegleitend die Altenpflegeschule absolviert und sei seit Januar 2006 als staatlich geprüfte Altenpflegerin tätig. Bald darauf folgte die Weiterbildung zur Gerontofachkraft

Monika Glück scheidet zum Ende des Jahres aus und geht in Rente, wird sich jedoch weiterhin ehrenamtlich im Seniorenheim einsetzen. Als Dankeschön für die langjährige, engagierte Mitarbeit überreichte Forster einen Wellness-Gutschein für zwei Personen. Zum Abschied sangen alle Anwesenden gemeinsam das von Sozialbetreuerin Birgit Sperl gedichtete Lied "Mußt du denn, musst du wirklich von uns gehn?".
Weitere Beiträge zu den Themen: Bruck (4672)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.