Immenreuth.
Immenreuther Bogenschützen bei der Gaumeisterschaft auch ohne Gegner konkurrenzlos gut

Immenreuther Bogenschützen bei der Gaumeisterschaft auch ohne Gegner konkurrenzlos gut Immenreuth. (kr) Eine einsame Domäne der Immenreuther Schützengesellschaft war die Meisterschaft der Bogenschützen des Gaus Armesberg. Sie waren am Sonntag unter sich. Dennoch mussten sie für die Qualifikation zur Landesmeisterschaft am 25. Januar in Furth im Wald zu Pfeil und Bogen greifen. Spartenleiter Jochen Nentwich wünschte sich bei der Siegerehrung in der Mehrzweckhalle mehr Konkurrenz. Doch hatte der We
(kr) Eine einsame Domäne der Immenreuther Schützengesellschaft war die Meisterschaft der Bogenschützen des Gaus Armesberg. Sie waren am Sonntag unter sich. Dennoch mussten sie für die Qualifikation zur Landesmeisterschaft am 25. Januar in Furth im Wald zu Pfeil und Bogen greifen. Spartenleiter Jochen Nentwich wünschte sich bei der Siegerehrung in der Mehrzweckhalle mehr Konkurrenz. Doch hatte der Wettbewerb gerade für den Nachwuchs seine gute Seite, stellte Nentwich fest. Dieser könne sich darin üben, konzentriert bei der Sache zu sein und nicht darauf zu achten, was im Hintergrund geschieht. Die zusammengeschweißte Familie der Bogenschützen hatte bei dem eintägigen Turnier eine eigene kleine Kuchentheke aufgebaut und gegen den kleinen Hunger vorgesorgt. Jochen Nentwich und sein Stellvertreter Thorsten Höcht verliehen dann im Anschluss an das Turnier die Medaillen der Gaumeister an: Samuel Kausler, Schülerklasse A; Carolin König, Schülerklasse A weiblich; Nico Reichenberger, Schülerklasse B; Tabata Melzner, Schülerklasse B weiblich; Paul Müller, Schülerklasse C; Lukas Zembsch, Jugendklasse; Kathrin Werner-Wolf, Jugendklasse weiblich; Dominik Klenk, Juniorenklasse; Thorsten Höcht, Schützenklasse; Klaus Klenk, Altersklasse und Jochen Nentwich, Seniorenklasse. Bild: kr
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.