Immenreuth.
Kurz notiert Gongschlag in Immenreuth

(bkr) Für die Mädchen und Buben der Grundschule beginnt am Dienstag, 15. September, wieder der Unterricht. Am Mittwoch findet in der katholischen Kirche um 9 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst für alle Mädchen und Buben der Grundschule und des Sonderpädagogischen Förderzentrums statt. An den ersten beiden Tagen endet der Unterricht jeweils um 11.25 Uhr. Die Erstklässer werden früher entlassen und können von ihren Eltern nach Hause gebracht werden. Am ersten Schultag stellt der Elternbeirat für die Eltern unserer Abc-Schützen in der Aula Kaffee und Kuchen bereit, um die Wartezeit etwas zu verkürzen. Die Abfahrtszeiten für die Schulbusse bleiben wie im vergangenen Jahr. Diese und weitere Informationen finden sich auch auf der Homepage der Schule.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.gs-immenreuth.de.

Jugend über Kimme und Korn

Kastl. (rwo) Die Sportschützen laden am Samstag, 12. September, alle Kinder und Jugendliche von 8 bis 18 Jahren zum kostenlosen Schnupperschießen ins Schützenhaus ein. Auch die Eltern sind gerne willkommen. Beginn ist um 14 Uhr. Unter fachkundiger Anleitung besteht für die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, sich im Sportschießen auszuprobieren. Für Kinder ab acht Jahre stehen Simulatoren zur Verfügung. Kinder ab zehn Jahre dürfen sich mit kleinen Luftgewehren messen. Weiter wird ein kleines Preisschießen abgehalten.

Vortrag über Patientenrechte

Kulmain. Die KAB trifft sich am Freitag, 11. September, um 20 Uhr im Pfarrheim zum Vortrag über Patienterechte.

Reisigbesen, Stricke und Seile

Tirschenreuth.Der "Arbeitskreis Historisches Handwerk Tirschenreuth" bietet wieder praktische Anleitungen zum Einüben alter Handwerkstechniken an. Es geht diesmal um das Herstellen von Reisigbesen und das Drehen von Stricken oder Seilen. Zusammenkunft aller Interessierten am Samstag, 12. September von 9.30 bis 12 Uhr auf dem Gelände des Kleintierzuchtvereins Tirschenreuth in der Falkenberger Straße (ehem. Hammgelände). Handschuhe, Baumschere und Arbeitskleidung wären nützlich. Eine Besichtigung der gesammelten Geräte ist dabei auch möglich. Weitere Auskünfte erteilt Herbert Konrad, Tel. 09631/44 35.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.