Immenreuth/Unterwappenöst.
Biobauern zeigen Förderschülern, wie Landwirtschaft funktioniert

Biobauern zeigen Förderschülern, wie Landwirtschaft funktioniert Immenreuth/Unterwappenöst. (stg) Das Programm "Erlebnis Bauernhof" der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft soll dazu beitragen, dass Kinder auch künftig wissen, wo Milch und andere Lebensmittel herkommen und wie die Landwirtschaft funktioniert. Die Klasse 5/6 des Sonderpädagogischen Förderzentrums Immenreuth besuchte dazu mit ihren Lehrerinnen Kornelia Dumler und Thekla Franz den Biobetrieb von Stefan Koschta und Elisabeth
(stg) Das Programm "Erlebnis Bauernhof" der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft soll dazu beitragen, dass Kinder auch künftig wissen, wo Milch und andere Lebensmittel herkommen und wie die Landwirtschaft funktioniert. Die Klasse 5/6 des Sonderpädagogischen Förderzentrums Immenreuth besuchte dazu mit ihren Lehrerinnen Kornelia Dumler und Thekla Franz den Biobetrieb von Stefan Koschta und Elisabeth Würstl in Unterwappenöst. Geboten war dort Einiges, jeder konnte eigene Butter "schütteln", verschiedene Futterarten kennenlernen, sich beim Melken versuchen sowie die Bullen- und Milchviehhaltung kennenlernen. Außerdem schätzten und wogen die Schüler die Futtermengen und verfolgten den Weg der Milchproduktionsweg. Die gemeinsame Brotzeit hatte die Bayernland eG gestiftet. Die Mädchen und Jungen hörten begeistert den Ausführungen der Bio-Landwirte zu, die kindgerecht der Alltag auf einem Bauernhof erklärten. Bild: stg
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401135)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.