In allen Klassen gute Leistung

Im Bild die Vereinsmeister 2014/2015 des Schützenvereins "Hubertus" Wondreb (und den Opa von Bastian Mark, der verhindert war) zusammen mit Schützenmeister Markus Forster (links), Manfred Zölch (hinten Mitte) und 3. Bürgermeister Norbert Schuller (Zweiter von rechts). Bild: wg

Eine ganze Serie von erfolgreichen Schützen gibt es in Wondreb. Bei der Königsproklamation wurden auch die neuen Vereinsmeister der Hubertus-Schützen ausgezeichnet.

Im Rahmen der Königsproklamation (wir berichteten) wurden die neuen Vereinsmeister 2014/2015 bekanntgegeben. Schützenmeister Markus Forster und 3. Bürgermeister Norbert Schuller gratulierten den besten Schützen jeder Klasse zum Titel.

Gratuliert wurde auch zwei Schützen, die bei der Gaumeisterschaft 2014 sehr gut abschnitten: Simon Baumgärtl, der bei der Jugend einen 2. Platz mit dem Luftgewehr erzielte, sowie Melanie Bäuml, die in der Damenklasse einen hervorragenden 1. Platz mit dem Luftgewehr belegte. Das Ergebnis der Vereinsmeisterschaften: Schützenklasse: 1. Daniela Döberl (373 Ringe), 2. Melanie Bäuml (361 Ringe), 3. Sonja Kohl (361 Ringe). Vereinsmeister der Jugend wurde Simon Baumgärtl mit 381 Ringen. Dies war zugleich das beste Ergebnis bei der Vereinsmeisterschaft!

Vereinsmeister in der Schülerklasse wurde Lukas Hopf mit 104 Ringen, auf Platz 2 kam Bastian Mark mit 100 Ringen. Altersklasse: Platz 1 und der Vereinsmeistertitel für Petra Stengel mit 180 Ringen, ihr musste sich Manfred Zölch (ebenfalls 180 Ringe, aber Platz 2) knapp geschlagen geben. Auf Platz 3 kam Hubert Schuller mit 92 Ringen.

Vereinsmeister der Senioren wurde Olga Wölfl mit 137 Ringen. Zweiter wurde Manfred Meisl (112 Ringe), Dritter Siegfried Wölfl (97 Ringe), 4. Gerhard Wurm (97 Ringe). Vereinsmeister Luftpistole ist Daniel Meisl (323 Ringe), auf Platz 2 kam Hubert Schuller (217 Ringe).
Weitere Beiträge zu den Themen: Wondreb (333)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.