In den Nachkriegsjahren machten sich die Bühler auf den rund 15 Kilometer langen und beschwerlichen Fußweg nach Amberg, um ihre landwirtschaftlichen
Eier und Butter für Amberg

Neben dem Weihwasser von Pfarrer Robert Kratzer (Zweiter von rechts) kam auch das Nass von oben. Daneben Revierförster Werner Lang, stellvertretende Amtsleiterin Helga Verron aus Amberg, Bürgermeister Alwin Märkl, Hans Plößl aus der Ortschaft Bühl und 2. Bürgermeister Franz Weiß. Bild: sche
Produkte wie Eier und Butter auf den Markt zu bringen. Heute erinnert ein vom ehemaligen Gemeinderat Hans Plößl angebrachtes Wegschild an diese Zeit.

(sche) Auf die geschichtliche Vergangenheit verwies Bürgermeister Alwin Märkl bei der Segnung eines sanierten 570 Meter langen Teilstückes des Bühler Weges durch Pfarrer Rudolf Kratzer. Erste Planungen reichen bis in das Jahr 2005 unter dem damaligen Bürgermeister Norbert Probst zurück. Revierleiter Werner Lang vom Forstrevier Amberg, dem die Bauleitung und -ausführung oblag, beriet den für diesen Zweck gebildeten Bauausschuss. In ihm saßen Bürgermeister Alwin Märkl sowie Martin Seits für die Stadt Amberg und Johann Plößl für den Ort Bühl.

Bei der Maßnahme wurden 40 Hektar angrenzender Waldfläche erschlossen. Kalkuliert waren für die drei Meter breite Fahrbahn Kosten von rund 37 000 Euro. Die ausführende Firma Pichl aus dem Gemeindegebiet reduzierte die Summe auf 25 540 Euro. Wie Helga Verron, die stellvertretende Leiterin des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Amberg, ergänzte, wurden 57 Prozent der etwa 22 000 Euro an förderfähigen Kosten bezuschusst. Verarbeitet wurden 1368 Tonnen Trag- und 409 Tonnen Deckschicht.

Durch die Kosteneinsparungen ermutigt, konnte noch eine zusätzliche feine Verschleißschicht (65 Tonnen) aufgetragen werden. Damit wurde nicht nur die Erreichbarkeit der Anlieger zu ihren Waldgrundstücken verbessert. Diese Ergänzung bereite auch den Erholungssuchenden auf dieser Strecke noch mehr Freude an der Natur, hieß es beim Ortstermin.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bühl (29)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.