In der Metschnabl-Anlage blüht's am schönsten

Die an vielen Standorten bewunderten Arrangements zur Aktion "Kemnath blüht auf" haben die Bewohner in den vergangenen Wochen bewertet. Ihr Favorit ist die Anpflanzung in der Metschnabl-Anlage. So war es der Kemnather Künstlerin Susanne Vonhoff vorbehalten, die von Stadtgärtner Florian Frank und seinem Team zusammengestellte Mischung zu taufen. Künftig darf sich diese Zusammenstellung "Kemnather Frühling" nennen. Sie wird auch in den kommenden Jahren fester Bestandteil des Blumenschmucks sein. Bürgermeister Werner Nickl dankte allen Beteiligten und hoffte, dass die große Begeisterung aller Gruppen und Vereine auch in der Zukunft bei der Gestaltung des Ortsbildes erhalten bleibt.

Die Teilnehmer am Frühlingsforum informierten sich in mehreren Fachvorträgen über die Möglichkeiten und Voraussetzungen einer Zwiebelpflanzen- und Staudenbegrünung öffentlicher Flächen. Die Fachberater der Firma Verver-Export aus den Niederlanden boten anhand vieler Beispiele einen Überblick über die Voraussetzungen einer erfolgreichen Gestaltung.

Ein Schwerpunkt war das Programm Tram Robuste, das eine schnelle Abdeckung mit pflegeleichten Gewächsen ermöglicht. Der Schwerpunkt liegt hier weniger auf Vielfalt und Buntheit, sondern auf einer arbeitserleichternden Anpflanzung mit robusten Sorten. Diese Möglichkeit ist vor allem für das Frühjahr ideal. Die Auswahl Tram Vivas stellt höhere Ansprüche an die Pflege und ist in den Sommermonaten die attraktivere Gestaltung. Zum Abschluss des informativen Tages waren alle Besucher zu einem holländischen "Borreluurtje" als Abendschmaus eingeladen. (wew)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.