In der Ortsmitte soll es wieder laufen. Nicht nur der Verkehr auf der neuen Straße, sondern auch im Herbstaugraben. Den gestaltet Edeldorf zu einem naturnahen Gewässer um.
Naturnahes Gewässer

Edeldorf. (esm) Am Ende der Dorfstraße fließt der Loh- in den Herbstaugraben. "Der ist technisch angelegt, soll aber jetzt ökologisch ausgebaut werden", erläuterte Bürgermeisterin Marianne Rauh diese Maßnahme. Dazu gehöre zum einen, ein naturnahes Bachbett zu schaffen. Zum anderen soll ein Prall- und Gleitufer differenziert ausgebaut werden.

"Damit wollen wir verhindern, dass das Gewässer irgendwann schlingenartig verläuft", erklärte das Gemeindeoberhaupt. Zirka 11 000 Euro fallen für 60 Meter an. Eine Bepflanzung des Grabens sei ebenfalls vorgesehen, um den Zugang und Aufenthaltsbereich des Gewässers einladend zu gestalten.

Auf den letzten Schliff der Dorfstraße freut sich Rauh: "Am Mittwoch wird sie voraussichtlich feinasphaltiert."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.