In der Stille zu sich finden

Der heilige Johannes der Täuferin wacht über das Diözesan-Exerzitienhaus Johannisthal. Bild: Götz

Das Diözesan-Exerzitienhaus Johannisthal hat ein neues Programmheft herausgegeben. Die Titelseite ziert die Statue Johannes des Täufers, die die Gäste am Eingang zum neuen Ensemble des Gästehauses erwartet.

Johannisthal. Mit einem Finger zeigt der Heilige auf die runde Herzmitte, auf das Lamm, das Lamm Gottes. Das will sagen: Die reizvolle Schöpfung, die Begegnungen, die Stille und das Ausruhen. Alles kann in diesem Tal zum Fingerzeig auf Gott hin werden, zur Selbstfindung, zum Finden von Ruhe und Frieden. Das Programm mit vielen neuen Kursen, Einkehr- und Exerzitientagen will helfen, wieder die "runde Mitte" zu finden, zu sich zu kommen.

Mit Brigitte Traeger

Zum ersten Mal bringt die Sängerin Brigitte Traeger ihre Sicht des Glaubens in einem Kurs zur Sprache und zum Klingen. Sich selber kennenlernen, Stärkung, ja Erlösung erfahren, lässt sich über die "Neun Gesichter der Seele" (Enneagramm) sagen, die Thomas Peter aus Amberg nahebringt.

Bildhauerin Andrea Zrenner aus Regensburg leitet zu leichten Arbeiten mit Holz an. Dazu braucht es keine Vorkenntnisse. Sie hatte in der Advents- und Weihnachtszeit einen großen, vielbewunderten Engel für die Kapelle zur Verfügung gestellt. Nun will sie ihre Talente zur kreativen Entfaltung der Kursteilnehmer einsetzen. Einige Veranstaltungen laden zum moderaten Wandern, zum Aufenthalt im traumhaften Waldnaabtal ein. Weitere haben gezielt Personen wie pflegende Angehörige im Blick. Für Ehepaare und Paare in der Ehevorbereitung wurde das Programm ausgeweitet. Bereits jetzt ist bekannt, dass im Oktober Bischof em. Joachim Reinelt aus Dresden Exerzitien anbietet.

Weihbischof kommt

Bestimmt lässt sich im Programm für jeden das Richtige finden, das, was gut tut. "Auf das Kirchweihfest vom 10. bis 12. Juli wird besonders hingewiesen.

Das Ukulele Orchestra aus Tirschenreuth spielt am Freitag, 10. Juli. Am Samstag, 11. Juli, gastiert die Band "Strawanza" aus München. Höhepunkt ist am Sonntag, 12. Juli, um 9.30 Uhr eine Pontifikalmesse mit Weihbischof Reinhard Pappenberger.

Das Programm kann angefordert oder auch auf der Homepage www.haus-johannisthal.de eingesehen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.