In die Fußstapfen der Eltern
Leute

Christian Kraus, Mitinhaber des Windischeschenbacher Unternehmens Container-Kraus, ist das 400. Mitglied des Vereins der Freunde und Förderer der Internationalen Begegnungsstätte Kloster Speinshart. Zur offiziellen Begrüßung trafen sich im Kloster Speinshart Prior Pater Benedikt, Pater Lukas (Leiter der Begegnungsstätte), stellvertretender Landrat Albert Nickl, Christian Kraus mit Ehefrau Doris, Vorsitzender Georg Girisch und Pater Andreas (von links). Bild: do
Speinshart. (do) Die Beitrittswelle zum Verein der Freunde und Förderer der Internationalen Begegnungsstätte Kloster Speinshart ist ungebrochen. Im Konventgang der Prämonstratenser-Abtei begrüßten Vorsitzender Georg Girisch, stellvertretender Landrat Albert Nickl und die Chorherren Pater Benedikt, Pater Andreas und Pater Lukas mit dem Kirchenthumbacher Christian Kraus das 400. Mitglied.

Christian Kraus, Geschäftsführer der Entsorgungsfirma Kraus aus Windischeschenbach, kam in Begleitung von Ehefrau Doris. Vorsitzender Georg nannte es einen freudigen Tag für Kloster und Verein, einen renommierten Vertreter aus der Unternehmerschaft im Förderverein begrüßen zu können. Er dankte für die bisherige Unterstützung durch die Eltern des Firmenchefs.

Gleichzeitig würdigte Georg Girisch den offiziellen Vereinsbeitritt des Landkreises Neustadt/WN und die intensiven Werbemaßnahmen durch Pater Lukas, den Leiter der Begegnungsstätte.

Albert Nickl lobte den großen Anteil des Fördervereins am Aufbau der Begegnungsstätte. Der Verein unterstütze seit über 30 Jahren den Konvent der Prämonstratenser bei der umfangreichen Sanierung der Klosteranlage, fördere das religiöse sowie kulturelle Leben und gehöre zu den Triebfedern für die Entwicklung des Klosters als Ort der Begegnung.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.