In Högen entscheidet ein Schuss von der Bergeshöhe über das Oberkirwapaar
Wecker bleibt im Schlafzimmer

Ein Jahr lang tragen Sabrina Kratzer und Bernd Schramm den Titel des Oberkirwapaars. Bild: fm
Mit dem Ponywägelchen fuhren die Högener Kirwaburschen am Sonntagnachmittag beim Dorfwirt vor, um ihre Moila abzuholen. Die Bergwald-Musi, der kleine schwarze Bätz und ein Bierfassl an der Spitze, zog die Schar dann zum Kirwabaum im Wiesengrund, um den Höhepunkt ihres Brauchtumsfestes zu genießen.

Gurzer, alte Kirwalieder und überlieferte Tänze wechselten sich ab. Viele Zaungäste schauten zu. Das Austanzen war zu Ende, als dann ein Schuss übers Tal hallte. Sabrina Kratzer hielt in diesem Moment den Strauß in Händen und wurde gemeinsam mit Bernd Schramm zum Oberkirwapaar gekürt.

Den Gratulationen der anderen zehn Paare folgten die Kletterpartien der beiden über die Leiter zu Schultertuch und Krügl als Zeichen der Herrschaft. Als dies mit viel Hallo bewältigt war, folgte die Ehrenrunde um den Baum. Dann zog die ganze Schar auf den Festplatz in der Dorfmitte, um einen ausgelassenen Sonntagabend zu feiern.

Die Nachkirchweih am Montag bot zunächst einen Frühschoppen mit der Birgl-Musi beim Dorfwirt, bevor die Paare auf einen Umzug in die Nachbarorte gingen. Zum Ausklang am Abend spielten die Versumpften beim Sternwirt auf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Högen (207)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.