In Kemnath gibt es erstmals einen Adventsbrunnen
Brunnen soll leuchten

Bild: stg
Kemnath. (stg) Eine Kemnather Premiere gibt es in der Adventszeit: Freiwillige Helfer haben den Brunnen vor dem Gebäude des ehemaligen Amtsgerichtes als Adventsbrunnen hergerichtet. Tatkräftig schmückte das Seeleitenteam des Obst- und Gartenbauvereins, die Künstlergruppe "Malwas" sowie der KEM-Verband den Brunnen - auch Schneefall hielt sie nicht davon ab.

Entstanden ist die Idee aus den Reihen des KEM-Verbandes. Die Umsetzung finanzieren die Stadt Kemnath und der Stadtverband zu gleichen Teilen mit. Viele fleißige Hände haben dazu beigetragen, dass der Brunnen Wirklichkeit wird: Die Konstruktion kam von der Firma Baumann, die Elektronik von der Firma EHP und die Dekoartikel vom "Altstadtladl". Das Grünmaterial hat der Städtische Bauhof angeliefert.

Die Kerzen sowie der leuchtende Stern werden mit der gewohnten Weihnachtsbeleuchtung parallel geschaltet, am Samstag, 28. November, geht es los. Angedacht ist, dass der Adventsbrunnen zum festen Bestandteil in jedem Jahr wird. Wenn Kinder wollen, dürfen sie ihre selbst gemachte Deko am Adventsbrunnen befestigen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.