In Süß geht Vampir um

Nach den Gespenstern vom vergangenen Jahr haben die Theaterfreunde Süß ihr neues Stück "Der Vampir von Zwicklbach" einstudiert. Zum Inhalt: In einem verlassenen Gut soll ein bayerischer Vampir hausen. Betreten hat den Hof schon lang niemand mehr. Nur die junge Betti wird von Martl überredet, in den Keller einzusteigen - nicht ohne Folgen. Die Baronin will das verfluchte Anwesen verkaufen. Doch die Interessenten, die neureiche Kreszentiana von der Mühl und ihr Gatte, wollen dem Humbug ein Ende machen. Wenn es sein muss, auch mit Hilfe von verrückten Vampirjägern ...

Kartenvorverkauf ist am Dienstag, 20. Februar, von 17 bis 19 Uhr im Gasthof Rouherer. Danach können Tickets bei Maria Ritter (Telefon 0 96 64/95 49 64) bestellt werden. Erwachsene bezahlen sechs Euro, Kinder vier Euro. Die Vorstellungen im Gasthof Rouherer beginnen jeweils um 19 Uhr, Einlass ist ab 18 Uhr. Die Termine: Samstag, 28. März; Sonntag, 29. März; Ostersonntag, 5. April; Ostermontag, 6. April; Freitag, 10. April; Samstag, 11. April; Sonntag, 12. April; Freitag, 18. April.
Weitere Beiträge zu den Themen: Süß (114)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.