Individuelle Hilfen

Der fachliche Leiter der SVE, Sonderschullehrer Bernhard Plößl, informierte über die aktuelle Entwicklung: Im abgelaufenen Schuljahr bestand die Schulvorbereitende Einrichtung (SVE) aus einer Gruppe, der zwölf Kinder (elf Jungen und ein Mädchen) aus den Gemeinden Eslarn, Waldthurn, Georgenberg, Waidhaus, Tännesberg und Vohenstrauß angehörten. Zudem zählen Luhe, Luhe-Wildenau, Floß und Flossenbürg zum Einzugsbereich. Acht Kinder wurden mit Beginn des neuen Schuljahres eingeschult. Vier Buben wurden in die Diagnose- und Förderklasse I des Förderzentrums aufgenommen. Drei weitere Kinder an den zuständigen Grundschulen ihres Wohnorts. Ein Junge ging auf eigenen Wunsch der Mutter zurück in den Regelkindergarten.

Plößl erklärte die Mängel im sozial-emotionalen Bereich, etwa Verhaltensauffälligkeiten, Autoaggressionen, mangelnde soziale Kompetenz, Unselbständigkeit oder soziale Unreife. Hinzu kommen Defizite beim Lern- und Arbeitsverhalten oder in der Fein- und Grobmotorik. Der Lehrer stellte fest, dass die Entwicklungsrückstände der Kinder gravierend zunehmen würden. In der Gruppe werde außerdem ein gehörloses Kind speziell gefördert. Bei einem weiteren Kind bestehe eine expressive Sprachentwicklungsstörung. Gefördert werden derzeit außerdem in der SVE zwei mazedonische Kinder, die kaum Deutsch sprechen. Zudem habe man ein Kind mit einer genetisch bedingten Stoffwechselerkrankung, das einer besonderen Betreuung bedarf.

Mit den vier Neuanmeldungen und den verbliebenen vier Kindern aus dem letzten Schuljahr werden aktuell acht Kinder in der SVE gefördert. Inge Meyer als Heilpädagogin leitet die SVE. Unterstützt wird sie stundenweise von Förderlehrerin Anja Hochreither, den zwei Individualkräften Andrea Kleeberg und Andrea Hanauer sowie einer Praktikantin. "Jedes Kind muss individuell so gefördert werden, dass es später eine Schule besuchen kann", informierte Plößl. (dob)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.