Informationen zu Wald und Holz
Tipps und Termine

Nabburg. Die Waldbesitzervereinigung Nabburg-Burglengenfeld bietet Veranstaltungen zur Forstwirtschaft an. Auftakt ist am Dienstag, 4. November, um 19.30 Uhr in der Miesberg-Gaststätte in Schwarzenfeld zum Thema: "Holzmarkt und Planungen für die beginnende Holzeinschlagsituation" . Am Donnerstag, 6. November, um 10 Uhr können sich Waldbesitzer über Großpflanzen und die Erdbohrer-Pflanzung informieren. Treffpunkt ist an der Straße von Wernberg nach Neunaigen. Der Holzmarkt ist auch Thema am Mittwoch, 12. November, um 19.30 Uhr in Wernberg-Köblitz (Hotel-Gasthof Burkhard) sowie am Donnerstag, 13. Dezember, um 19 Uhr in Teublitz (Stocka Gasthof Faltermeier).

Kurz notiert Klärschlamm und Radlerbus

Schwandorf. Der Ausschuss für Kreisentwicklung, Umweltschutz und Touristik hat sich am Montag, 3. November, um 14 Uhr mit etlichen Themen zu befassen. Treffpunkt ist das Wertstoffzentrum an der Bellstraße 4. Im Anschluss an die Besichtigung wird die Sitzung ab 15 Uhr im Landratsamt fortgesetzt. Dabei geht es um die Einrichtung eines flächendeckenden Sammelsystems für Tonerkartuschen, Tintenpatronen und CDs/DVDs, die Fortschreibung des Abfallwirtschaftskonzeptes für den Landkreis und einen Zuschuss an die Gemeinde Schmidgaden für den neuen Recyclinghof. Behandelt werden zwei Anträge von Kreisrat Rudi Sommer (Bündnis 90/Die Grünen), die sich gegen eine Klärschlammverbrennung im Zementwerk Burglengenfeld und gegen Fracking aussprechen. Weiterhin steht die Planung eines Nachtbusses Amberg-Nabburg auf der Tagesordnung. Der Ausschuss hat über den Weiterbetrieb des Radlerbusses von Nabburg nach Schönsee zu entscheiden. Stellung nehmen soll der Ausschuss ferner zu einer Verordnung, die das Landschaftsschutzgebiet "Oberer Bayerischer Wald" betrifft. Dabei geht es um ein Zonierungskonzept für den Bau von Windkraftanlagen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.