Innehalten und Gedenken bei Feiern zum Volkstrauertag in Letzau und Wilchenreuth
"Frieden ist nicht selbstverständlich"

"Wie schön leuchtet der Morgenstern", stimmte Organist Christian Uschold nach Pfarrer Hubert Feichtmeiers Predigt in Letzau an. Zum Ehrenmal begleitete die Blaskapelle den Kirchenzug.

Sie kämpfen um ihr Leben

Beim Innehalten nahm Bürgermeisterin Marianne Rauh Bezug auf die aktuelle Situation in Frankreich und die Not der Flüchtlinge: "Die Frage nach Krieg oder Frieden ist aktueller denn je. Wir denken an die Opfer in Frankreich und an die Flüchtlinge aus Syrien und den Weiten Afrikas. Sie kämpfen um ihr Leben, weil sie keine Wahl haben. Die meisten von uns haben Krieg, Hunger und Elend nie kennengelernt, weil wir in Europa das Glück haben, seit 70 Jahren in Frieden zu leben. Das ist ein großes Privileg."

"Jeder soll einen Beitrag für ein friedliches Miteinander zwischen Nationen, Kulturen und Religionen leisten", sprachen Günter Horn und Karl Völkl von der Feuerwehr bei der Kranzniederlegung. Den tröstlichen Worten von Pfarrer Hubert Feichtmeier schloss sich die Blaskapelle Letzau mit dem Lied vom guten Kameraden an.

Achtung und Toleranz

In Wilchenreuth zitierte Pfarrer Hans-Günther Daidrich aus Neustadt das Gleichnis vom Weltgericht. Christen dürften sich nicht nur auf ihre eigenen Kreise zurückziehen. Die Namen der Verstorbenen aus Wilchenreuth verlas er anlässlich des evangelischen Totengedenktags. Gemeinsam mit Pater Sigmund vom Kloster St. Felix ging es mit Vizebürgermeister Heribert Schiller, dem Flosser Bürgermeister Günter Stich und den Abordnungen der drei Feuerwehren aus Bergnetsreuth, Edeldorf und Roschau zum Ehrenmal.

Schiller gedachte den Opfern von Krieg und Terror: "Frieden ist nicht selbstverständlich. Wir brauchen Achtung und Toleranz gegenüber unseren Mitmenschen, unabhängig ihrer ethnischen Herkunft und persönlicher Weltanschauung." Nach der Kranzniederlegung von Feuerwehrvorstand Tobias Lappert setzte der Posaunenchor Wilchenreuth seinen Schlussakkord.
Weitere Beiträge zu den Themen: Letzau (296)Wilchenreuth (91)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.