Innerhalb von drei Minuten bereit zum Löschangriff

Innerhalb von drei Minuten bereit zum Löschangriff Neun ambitionierte Aktive der Feuerwehr Holnstein-Mittelreinbach trafen sich in den vergangenen Wochen öfters, um das Leistungsabzeichen Wasser abzulegen. Kommandant Karlheinz Pilhöfer, Stellvertreter Stephan Sperber sowie Jugendwart Werner Luber bereiteten sie auf die einzelnen Aufgaben vor. Jetzt galt es, das Gelernte vor den Schiedsrichtern Hans Ludwig, Helmut Neidel und Werner Prügel anzuwenden. Den geforderten Löschaufbau mit einer kompletten Wasse
Neun ambitionierte Aktive der Feuerwehr Holnstein-Mittelreinbach trafen sich in den vergangenen Wochen öfters, um das Leistungsabzeichen Wasser abzulegen. Kommandant Karlheinz Pilhöfer, Stellvertreter Stephan Sperber sowie Jugendwart Werner Luber bereiteten sie auf die einzelnen Aufgaben vor. Jetzt galt es, das Gelernte vor den Schiedsrichtern Hans Ludwig, Helmut Neidel und Werner Prügel anzuwenden. Den geforderten Löschaufbau mit einer kompletten Wasserversorgung vom Oberflurhydranten bewältigten sie im Zeitlimit von drei Minuten und starteten den "Angriff" mit drei C-Strahlrohren. Für den Aufbau einer Saugleitung blieben ihnen nur 100 Sekunden. Das klappte, und die erforderliche Trockensaugprobe lief problemlos. Das Schiedsrichtergespann gratulierte der Truppe sowie den Ausbildern. Einige Beteiligte erreichten mit dieser Prüfung das Nonplusultra, die Stufe Gold-Rot; andere feierten ihre Premiere mit dem bronzenen Leistungsabzeichen. Der stellvertretende Bürgermeister Wolfgang Rattai (rechts) sprach ebenfalls seine Glückwünsche aus. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.