Inthronisationsball der Botzersreuther Garden
Copacabana in Ilsenbach

Der Faschingsverein Stammtisch Botzersreuth hat sich in 25 Jahren zur festen Größe in der ostbayerischen Karnevalsszene hochgetanzt und choreografiert. Dafür gab es vom Landesverband zahlreiche Orden und Urkunden - nicht nur für Gardemädchen. Bild: gag

Die Botzersreuther Garden hatten zum Inthronisationsball hohen Besuch. Im Gasthaus Miedl schaute Waltraud Rath vom Landesverband Ostbayern im Bund Deutscher Karneval vorbei. Sie hatte 35 Orden im Gepäck.

Gold, Silber oder Bronze gab es für verdiente Gardemitglieder. Corinna Treml tanzt am längsten mit - zwölf Jahre. Ehrenorden durften sich Eva Trottmann, Anita Kroop und Josef Schönberger anheften. Nett: Trottmann konnte Tränen der Überraschung und Rührung nicht verbergen. Nachdem der Landesverband 50-jähriges Bestehen und die Botzersreuther heuer 25-jähriges feiern, überreichte Rath das Steckkreuz als höchste Auszeichnung an Urgestein Hermann Witt.

"Lautstark und farbenfroh marschierten Präsident und Prinzenpaare in den Saal, begleitet von ihren Gästen, dem Prinzenpaar aus "Rawetz", Jenny und Michael. In wunderschönen roten Kleidern mit schwarzen Applikationen strahlten Kinderprinzessin Sophia I. und Prinzessin Miriam I. um die Wette, begleitet von ihren Prinzen Luis I. und Andreas III.

Der Faschingsverein Stammtisch Botzersreuth hat sich in 25 Jahren zur festen Größe in der ostbayerischen Karnevalsszene hochgetanzt und choreografiert. Dafür gab es vom Landesverband beim Inthronisationsball zahlreiche Orden und Urkunden - nicht nur für Gardemädchen. Bilder von Gabriele Glaubitz.

Waren Sophia und Luis anfangs noch etwas schüchtern, zeigten die beiden später beim Showtanz, dass da kleine Profis heranwachsen. Miriam I. ist 23 und seit 18 Jahren bei der Garde, hat also alle Stationen seit der Kindheit mitgemacht. Andreas III. sieht man seine 32 Jahre nicht an. Auch er ist bereits seit 12 Jahren dabei. Zum Motto "Karneval in Rio" zeigten beide beim Showtanz sexy Salsa- und Sambafiguren. Dazu lief Andreas erst im Fußballtrikot auf die Bühne. Nachdem er den Ball im brasilianischen Tor versenkt hatte, riss er sich das Trikot vom Leib und umgarnte seine Prinzessin mit heißen Salsero-Blicken.

Begeistert war das Publikum vom Auftritt der Bambini-Garde. Zuckersüße Mädels in Rosa und Hellgrün mit Federboas und Blüte im Haar tanzten die "Ramba-Zamba-Kindersamba" mit kessen Hüftschwüngen. Die Trainerinnen Angelika und Marina Schönberger waren stolz auf ihre Bande. Tolle Akrobatik hat das sechsjährige Funkenmariechen Anna Lena Würth drauf, egal ob einarmiger Überschlag, gesprungener Spagat, Flickflack oder Rad.

Die wunderschönen schwarz-goldenen Kostüme fielen beim Einmarsch sofort auf. Beginnend mit klassischer Musik, vor dem Gesicht goldene Masken, steigerte sich der Gardetanz zum temperamentvollen Can Can. Das toppte noch die "Tanz-Franzi", das Botzersreuther Funkenmariechen Franziska Meiler mit bestechender Routine und Musikalität. Küsschen verteilend sprang, turnte und tanzte sie sich in die Herzen der Zuschauer.

Sexy Hausfrauen

Den zweiten Teil leitete die Jugendgarde ( ein. "Das bisschen Haushalt ..." klang aus dem Lautsprecher, und mit Haushaltsschürzen und Besen betraten die Mädchen die Bühne. Doch so zahm blieb es nicht. Getreu dem Motto "Copacabana" schlüpften nicht nur die "Hausfrauen" in heiße Karnevalskostüme. Die temperamentvolle Choreographie von Kathrin Goebels begeisterte ebenso wie das Tanzduett des "doppelten Mariechens". Als Annalena und Veronika Adam im Sambarhythmus einen Spagat sprangen, raunten die Männer im Publikum "Aua!!", was viele amüsiert zur Kenntnis nahmen.

Der Schautanz der Garde, wieder einstudiert von Kathrin Goebels, war schließlich der Höhepunkt. "Samba do Brasil" und Federschmuck auf dem Kopf ließen Urlaubsfeeling entstehen, wozu auch die Dame mit Cocktail und Frotteebademantel im Liegestuhl beitrug, die sich jedoch schnell als Gardemädchen entpuppte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ilsenbach (132)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.