Investitionen für die Zukunft gehen weiter

Bürgermeister Gerhard Löckler gratulierte der Feuerwehr zu einem erfolgreichen Jahr. Sein Dank galt dabei besonders für die Arbeit der Brandschützer am Gerätehaus und beim Bürgerfest.

"Die Feuerwehr ist der Gemeinde lieb und teuer", versicherte Löckler. So habe die Kommune im vergangenen Jahr für die Umbauarbeiten 35 000 Euro locker gemacht. Aber auch 2015 werde in die Wehr investiert, kündigte der Bürgermeister an. So seien weitere 15 000 Euro für die Baumaßnahmen eingeplant.

Die nächsten Wochen werde das Tor am Feuerwehrhaus ausgetauscht, was mit 4000 Euro zu Buche schlage. Die Heizung im Gerätehaus müsse für rund 700 Euro repariert werden und nach langem Hin und Her komme vermutlich auch die Umstellung auf Digitalfunk, die mit 4000 bis 5000 Euro veranschlagt sei.

All das seien Investitionen für die Zukunft, sagte Löckler und forderte deshalb die Verantwortlichen auf, vor allem die Jugendarbeit zu fördern. Als Unterstützung überreichte er an Jugendwart Peter Helldörfer einen kleinen Obolus der Gemeinde. (wmi)
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.