Investitionen "klug und zukunftsweisend"

"Viele kleine Schritte führen zum Ziel", sagte CSU-Fraktionsvorsitzender Johannes Reger. Dank sprach er Bürgermeister Hans Donko aus. Ohne ihn wäre vieles nicht möglich. Dabei sei er ein "Hauptantreiber" nicht nur in der Stadt, sondern auch als Vorsitzender der Steinwald-Allianz.

SPD-Fraktionsvorsitzender Klaus Gredinger stellte die hohe Qualität und Quantität der Kindertageseinrichtungen heraus. "Die Investitionen sind klug und zukunftsweisend." Er sprach auch die demografische Entwicklung im Landkreis an. "Das Jahr 2014 zeigt, warum Menschen in Erbendorf bleiben und zu uns kommen." Als Gründe nannte er neben der Kinderbetreuung die Arbeitsplätze vor Ort, den Gewerbepark und die Wohnqualität. Nach Gredingers Ansicht habe die Stadt eine schlanke Verwaltung, die viel leistet. Einen besonderen Dank sprach er Bürgermeister Donko aus. "Es macht ihm keiner so schnell nach, Zuschüsse an Land zu ziehen."

Stadtrat Bernhard Schmidt bezeichnete das Waldhaus als "Glanzprojekt". Die Steinwald-Allianz habe gegenüber anderen kommunalen Zusammenschlüssen einen großen Vorsprung bei zahlreichen Projekten. Für die Zukunft wünscht sich Schmidt die Ausweisung von Baugebieten. Eine "ehrliche und gedeihliche Zusammenarbeit" bescheinigte CWL-Fraktionsvorsitzende Sonja Heindl allen Stadtratsmitgliedern. Dank sprach auch sie Hans Donko aus: "Er hat einen achten Sinn bei den Fördergeldern." (njn)
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.