Jahn in Rain

Regensburg. Der SSV Jahn Regensburg reist als ungeschlagener Spitzenreiter am Samstag zum TSV Rain. Dass ausgerechnet der Tabellen-15. zum Stolperstein für den Tabellenführer werden könnte, ist schwer vorstellbar. Anstoß ist um 16 Uhr.

Jahn-Trainer Christian Brand erwartet zwar einen Gegner, der "vom Scheitel bis zur Sohle motiviert sein" wird, dennoch herrscht bei den Regensburger Spielern großer Optimismus vor. "Wir müssen ganz einfach unseren Job machen", meint Flügelspieler Jann George. Den Gästen fehlt der gesperrte Verteidiger Marcel Hofrath.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.