Jahrelang Schulweg gesichert

Sie waren Schutzengel und haben dafür gesorgt, dass Schüler sicher über die Straße kommen. Nun haben sich Schulweghelfer in den Ruhestand verabschiedet.

Kirchenthumbach. (ü) Zusammen haben sie 46 Jahre als Schulweghelfer dafür gesorgt, dass die Mädchen und Buben der Grund- und Mittelschule sicher zum Unterricht und wieder nach Hause gekommen sind. Ihren ehrenamtlichen Dienst haben sie bei Wind und Wetter zur vollsten Zufriedenheit der Eltern sowie der Schulleitung und Pädagogen ausgeübt.

Blumen und Wein

Jetzt wurden Ludwig Heindl (9 Jahre), Herbert Lindner (8 Jahre), Angelika Paulus (14 Jahre), Sonja Schecklmann (8 Jahre) und Irene Weber (7 Jahre) in den Ruhestand verabschiedet. Die Gründe des Aufhörens waren vielfältig. Zum einem haben einige die Altersgrenze erreicht, bei anderen gehen die Kinder nicht mehr in Kirchenthumbach in die Schule. Wieder andere gaben gesundheitliche Gründe an. Doch alle haben übereinstimmend bekundet: "Wir haben diesen Job sehr gerne gemacht."

Die amtierende Elternbeiratsvorsitzende und Koordinatorin der Schulweghelfer, Michaela Böhm, sowie Polizeihauptwachtmeister Matthias Bräutigam von der Polizeiinspektion Eschenbach dankten den Ausscheidern für ihre langjährige Mitarbeit und Treue zum Wohle der Kinder. An die Damen überreichten sie Blumen und an die Herren einen guten Tropfen Wein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.